Erhalte bis zu 200€, wenn du deine Freunde für ottonova wirbst.

Obliegenheitsverletzung

Damit ein Versicherungsverhältnis funktioniert, haben beide Seiten Verpflichtungen. Kommst du als Versicherter deinen Verhaltenspflichten nicht nach, begehst du damit eine Obliegenheitsverletzung.

Definition von Obliegenheitsverletzung

Damit die private Krankenversicherung dir die Leistungen bieten kann, die du für deine Gesundheit wünschst, ist sie von Anfang an auf deine Offenheit angewiesen. Noch bevor ein Vertrag zustande kommt, muss der Versicherer dein Risiko einschätzen. Deine Obliegenheiten beginnen also bereits mit den Gesundheitsfragen. Bist du dann Kunde, verpflichtest du dich, deinen Beitrag zu zahlen und Versicherungsfälle anzuzeigen. Kommst du dem nicht nach, begehst du eine Obliegenheitsverletzung. Je nachdem, ob du deine Pflichten fahrlässig oder vorsätzlich verletzt hast, riskierst du, dass Leistungen nicht erstattet werden oder die Versicherung deinen Vertrag kündigt. 

Du nutzt einen älteren Browser, der nicht unterstützt wird.

Für eine fehlerfreie Darstellung und mehr Sicherheit empfehlen wir dir auf einen modernen Browser umzusteigen.

Unsere Empfehlungen