Was bestimmt den Versicherungsbeginn?

Nimmt die private Krankenversicherung den Antrag an, ist man Versicherungsnehmer. Allerdings gibt es einen Unterschied zwischen dem Beginn des Vertrags und dem tatsächlichen Versicherungsbeginn. Welcher das ist und welche Arten des Versicherungsbeginns existieren, erklärt dieser Artikel.

Freisteller Magazin Hero

Welche 3 Arten des Versicherungsbeginns in der privaten Krankenversicherung gibt es?

Nimmt die private Krankenversicherung den Antrag an, ist man ab diesem Zeitpunkt stolzer Versicherungsnehmer. Doch beginnt mit der Antragsannahme auch der Versicherungsschutz? 

In der privaten Krankenversicherung unterscheidet man zwischen drei Arten des Versicherungsbeginns: dem formellen, dem technischen und dem materiellen Beginn.

Jetzt mehr über die private Krankenversicherung von ottonova erfahren!

ottonova Magazin Icon

Welche Vorteile bietet die private Krankenversicherung von ottonova?

  • Exzellente Absicherung durch hervorragend bewertete Tarife
  • Maximale Zeitersparnis durch 100 % digitale Services
  • Top Leistungen zu günstigen Beiträgen
  • Stabilere Beiträge dank zukunftssicherer Berechnung
Jetzt Tarife entdecken!
Versicherungsbeginn

Welche Besonderheiten beim Versicherungsbeginn gibt es?

Die drei Arten des Versicherungsbeginns fallen bei einer PKV-Vollversicherung selten zusammen. Das liegt zum einen an Kündigungsfristen bei der vorherigen Versicherung. Zum anderen können Wartezeiten bestehen, bevor der Versicherungsschutz „aktiviert“ wird. Bei privaten Zusatzversicherungen für Zahnbehandlungen oder Krankenhausaufenthalte kann es dagegen durchaus vorkommen, dass alle drei Termine auf einen Tag fallen.

Der technische Versicherungsbeginn kann theoretisch vor dem formellen liegen. In diesem Fall sind die Beiträge rückwirkend zu zahlen. Der technische Beginn liegt jedoch immer vor dem materiellen Versicherungsbeginn. Grund dafür ist die sogenannte Einlösungsklausel.

Gut zu wissen

Die allgemeine Wartezeit in der privaten Krankenversicherung beträgt drei Monate. In dieser Anfangsphase erstattet die PKV keine Krankheitskosten und auch kein Kranken- und Krankenhaustagegeld. Bei Leistungen wie Kieferorthopädie, Zahnbehandlungen, Entbindungen und Psychotherapie gelten besondere Wartezeiten von acht Monaten.

Jetzt die ottonova Tarife entdecken

Was besagt die Einlösungsklausel im Versicherungsrecht?

Voraussetzung dafür, dass die PKV Gesundheitskosten erstattet, ist die pünktliche Zahlung des Beitrags. So ist es gesetzlich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG) geregelt. Laut § 37 VVG besteht der Versicherungsschutz nur, wenn man als Versicherungsnehmer die Prämie gezahlt hat. Wird später gezahlt, löst die Versicherung die Prämie auch erst später in Form von Leistungen ein.

Passend zum Thema PKV-Leistungen:

Isabel
Isabel
ottonova Versicherungsexpertin
Lass dich von unseren Experten beraten.
Fehler aufgetreten - versuche es später erneut.
Dieser Termin ist inzwischen nicht mehr verfügbar. Bitte wähle einen anderen aus.
Mit dem Abschicken meiner Daten erkläre ich meine Einwilligung zur Kontaktaufnahme durch ottonova.
Isabel
Isabel
ottonova insurance expert
Lass dich von unseren Versicherungsexperten beraten. Was dich erwartet:
  • Objektive und faire Beratung
  • Vergleich mit anderen Tarifen am Markt
  • Erhalte Antworten auf alle deine Fragen