Erhalte bis zu 200€, wenn du deine Freunde für ottonova wirbst.

Elterngeld

Damit du dich nach der Geburt deines Kindes voll und ganz auf deinen Nachwuchs konzentrieren kannst, zahlt der Staat dir das Elterngeld.

Elterngeld einfach erklärt


Bei einer Familiengründung treten viele Eltern im Job kürzer oder unterbrechen ihn vorübergehend. Mit dem Elterngeld gleicht der Staat dadurch entstehende Lücken aus: Auf Antrag erhalten Eltern nach Geburt eines Kindes eine finanzielle Unterstützung, um ihr Kind in Ruhe erziehen und betreuen zu können.

Das Elterngeld beträgt etwa 65 Prozent des Nettoeinkommens vor der Geburt und kann bis zu 28 Monate lang bezogen werden. Die genaue Höhe und die Dauer hängen dabei allerdings von verschiedenen Faktoren und der Variante des Elterngelds ab.

Der Bezug von Elterngeld hat auch einen Einfluss auf deine Beiträge für die Krankenversicherung:

  • Gesetzlich Versicherte bleiben beitragsfrei weiter versichert.
  • Ehepartner, die freiwillig gesetzlich versichert sind, bleiben beitragsfrei versichert. Voraussetzung: Sie wären ohne die freiwillige Mitgliedschaft beitragsfrei familienversichert. Ledige Eltern zahlen dagegen den Mindestbeitrag für die GKV
  • Privat Versicherte bleiben versichert, zahlen allerdings ihren Beitrag ohne Arbeitgeberzuschuss weiter. Dafür fällt in der Regel das Elterngeld für sie höher aus als für gesetzlich Versicherte.
Du nutzt einen älteren Browser, der nicht unterstützt wird.

Für eine fehlerfreie Darstellung und mehr Sicherheit empfehlen wir dir auf einen modernen Browser umzusteigen.

Unsere Empfehlungen