Häusliche Krankenpflege

Die häusliche Krankenpflege hat das Ziel, Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt zu Hause gesund zu pflegen oder ihre Beschwerden zu lindern.

Häusliche Krankenpflege einfach erklärt

Nach einer Operation oder einem Krankenhausaufenthalt ist es manchmal notwendig, Patienten zu Hause gesund zu pflegen. Hierfür gibt es die häusliche Krankenpflege: Dazu gehören behandlungspflegerische Leistungen, die auf den Zustand des Patienten zugeschnitten sind und ihn gezielt wieder fit machen oder seine Beschwerden lindern sollen. Das kann auch in betreuten Wohnformen erfolgen.


Wer zahlt für die häusliche Krankenpflege?

Die häusliche Krankenpflege ist eine GKV-Leistung und wird erstattet, wenn

Für 28 Tage pro Kalenderjahr müssen sich gesetzlich Versicherte an den Kosten für die häusliche Krankenpflege beteiligen. Im Gegensatz dazu erstattet die private Krankenversicherung je nach Tarif oft sogar Leistungen, die über notwendige Krankenpflegemaßnahmen hinausgehen.

Weitere Artikel