Zuzahlungen

Gesetzlich Versicherte müssen zu vielen Kosten, die rund um ihre Gesundheit anfallen, Zuzahlungen leisten.

Definition von Zuzahlungen

Wenn du gesetzlich versichert bist, ist deine Gesundheit grundsätzlich gut geschützt. Für einige Leistungen müssen die Mitglieder der Krankenkassen allerdings zuzahlen. Diese Zuzahlungen werden in der GKV beispielsweise fällig für:

Wie hoch sind Zuzahlungen in der GKV?

Zuzahlungen betragen in der Regel 10 Prozent (außer bei Zahnersatz: bis zu 90 Prozent). Es gibt aber Höchstgrenzen: So sind Zuzahlungen außer beim Zahnersatz auf höchstens 10 Euro begrenzt und bei einem Aufenthalt im Krankenhaus werden 10 Euro pro Kalendertag nur für maximal 28 Tage fällig.

Wenn du dich vor hohen Zuzahlungen im Krankenhaus oder beim Zahnarzt schützen möchtest, kannst du als GKV-Mitglied die Vorteile privater Zusatzversicherungen nutzen.

Ob es in der PKV auch Zuzahlungen gibt, wer von den Zuzahlungen befreit ist und wie hoch die Zuzahlungen für welche Leistungen wie sind, erfährst du hier.

Weitere Artikel