Kostenerstattungsprinzip


Das Kostenerstattungsprinzip ist typisch für die private Krankenversicherung. Als privat Versicherter rechnest du alle ärztlichen Leistungen, die du in Anspruch nimmst, direkt mit dem Leistungserbringer ab. Die Rechnung, die du als Selbstzahler dafür erhältst, reichst du anschließend bei deiner Versicherung ein und diese erstattet dir die Kosten. Deshalb spricht man hierbei vom Kostenerstattungsprinzip.

Das Gegenteil ist das Sachleistungsprinzip in der GKV. Unter bestimmten Voraussetzungen kann das Kostenerstattungsprinzip auch für gesetzlich Versicherte angewendet werden.


GKV oder PKV – Welches System passt zu dir?

Unsere Checkliste hilft dir bei deinen Überlegungen




Du nutzt einen älteren Browser, der nicht unterstützt wird.

Für eine fehlerfreie Darstellung und mehr Sicherheit empfehlen wir dir auf einen modernen Browser umzusteigen.

Unsere Empfehlungen