Antragsannahme

Mit der Antragsannahme stimmt die private Krankenversicherung dem Versicherungsantrag eines potenziellen Versicherten zu.

Antragsannahme einfach erklärt

Um dich privat versichern zu können, musst du bei der privaten Krankenversicherung deiner Wahl einen schriftlichen Antrag stellen. Erst wenn die Versicherung deinen Antrag angenommen hat, kann ein rechtskräftiger Vertrag zustande kommen.

Voraussetzungen für einen gültigen Vertrag:

Vor der Antragsannahme muss die PKV gemäß ihrer Annahmerichtlinien abwägen, welche Risiken zu versichern sind. Deshalb führt die PKV beispielsweise eine Gesundheitsprüfung durch und hat je nach Ergebnis der Prüfung das Recht, den Antrag abzulehnen. Es besteht dann allerdings für den Antragsteller immer noch die Möglichkeit, in den Basistarif der PKV aufgenommen zu werden.

Du möchtest von der GKV in die PKV wechseln?

Berechne jetzt unverbindlich und kostenfrei deinen möglichen Beitrag.

Weitere Artikel