Coronavirus Update: Auch in diesen Zeiten ist ottonova 100% für dich da

Privatärztliche Behandlung

Die privatärztliche Behandlung in Deutschland umfasst alle Leistungen und Behandlungen, die du als Privatversicherter bei der PKV in Anspruch nehmen darfst.

Als Versicherter bei ottonova hast du nicht nur Zugang zu digitalen Services, die dein Leben leichter machen. Dir steht als Patient außerdem die privatärztliche Behandlung offen.

Was heißt privatärztliche Behandlung genau?

Das heißt, du kannst dir deinen Arzt frei aussuchen und bekommst dann einen höheren Leistungsumfang als in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Das betrifft auch Medikamente sowie Heil- und Hilfsmittel. Dabei ist es egal, ob du ambulant oder im Krankenhaus behandelt wirst. Die Leistungen rechnest du direkt mit deinem Arzt ab. Die Kosten kannst du dir dann erstatten lassen. Die Basis dafür bildet die Gebührenordnung für Ärzte oder Zahnärzte.


Willst du auch Privatpatient werden? 

So wechselst du ganz einfach zur privaten Krankenversicherung ottonova



Können auch gesetzlich Versicherte die privatärztliche Behandlung in Anspruch nehmen?

Die privatärztliche Behandlung ist nur Versicherten von ottonova oder anderen privaten Krankenversicherungen vorbehalten. GKV-Mitglieder können nur durch Abschließen von privaten Zusatzversicherungen ähnliche Leistungen erhalten, wie privat Versicherte. Eine Chefarztbehandlung im Krankenhaus sicherst du dir zum Beispiel über eine Krankenhauszusatzversicherung, wie auch ottonova sie bietet.

Du nutzt einen älteren Browser, der nicht unterstützt wird.

Für eine fehlerfreie Darstellung und mehr Sicherheit empfehlen wir dir auf einen modernen Browser umzusteigen.

Unsere Empfehlungen