Anschlussheilbehandlung

Die Anschlussheilbehandlung ist eine medizinische Behandlung zu Rehabilitation, die nach einem Krankenhausbehandlung durchgeführt wird.

Definition von Anschlussheilbehandlung

Die Anschlussheilbehandlung kann ambulant, stationär oder teilstationär erfolgen und muss im Anschluss (nicht später als 14 Tage) an eine Krankenhausbehandlung durchgeführt werde. In der Regel dauert diese drei Wochen.

Die Kosten für die Anschlussheilbehandlung werden von der PKV übernommen. 

Nach Prüfung des Antrags übernimmt in der Regel auch die GKV die Kosten (Zuzahlung: 10€/Tag).

Rundum abgesichert mit deiner PKV von ottonova

Dich interessiert, welche Leistungen in den ottonova Tarifen enthalten sind? Werfe einen Blick auf unseren Tarifkatalog und sichere dich allumfassend ab.

Weitere Artikel