Erhalte bis zu 200€, wenn du deine Freunde für ottonova wirbst.

Pflegetagegeld in der PKV

Wer mitten im Leben steht, denkt selten an das Thema Pflege im Alter. Dabei lohnt es sich, früh vorzusorgen. Eine gute Möglichkeit, um Leistungslücken im Alter zu schließen, bietet das Pflegetagegeld der PKV.

Du bist jung und gesund und genießt das Leben in vollen Zügen? Mit einer privaten Krankenversicherung sorgst du dafür, dass es lange so bleibt. Weil sich heute immer mehr Menschen um ihre Gesundheit kümmern und die Behandlungsmethoden immer fortschrittlicher werden, wird die Gesellschaft insgesamt immer älter. Das sind gute Nachrichten – allerdings bedeutet es auch, dass wir heute besser für Alter vorsorgen müssen.

Mit einer Pflegeversicherung legen junge Menschen die Grundlage für eine Absicherung bei Pflegebedürftigkeit im Alter. Die gesetzliche Pflegeversicherung ist in Deutschland für alle Krankenversicherten Pflicht. Obwohl sie vielen Menschen nicht so präsent ist wie die Krankenversicherung, ist sie im Grunde genauso wichtig.

Du willst deine Gesundheit bis ins hohe Alter umfangreich absichern?

Mit unseren Tarifen findest du den Schutz, der zu deinem Lebensstil passt – jetzt Beitrag berechnen!


Leistungslücken mit privaten Pflegezusatzversicherungen schließen 

Es gibt allerdings einen Haken: Die Leistungen der Pflegepflichtversicherung reichen in der Regel nicht aus, um die Pflegekosten im Alter ausreichend zu decken. Wer die Lücken nicht mit seinem Ersparten auffüllen möchte, kann sich mit Pflegezusatzversicherungen zusätzlich absichern.


Diese drei Pflegezusatzversicherungen gibt es

  • Pflegekostenversicherung:
    Die Pflegekostenversicherung der Krankenversicherung ergänzt die Pflegepflichtversicherung und ist an tatsächlich anfallende Kosten geknüpft, die nachgewiesen werden müssen. Diese werden jedoch oft nicht in vollem Umfang erstattet. Diese Versicherung ist dann sinnvoll, wenn du dich nicht von Angehörigen, sondern von Profis pflegen lassen willst.
  • Pflegerentenversicherung:
    Die Versicherung wird von privaten Lebensversicherungen angeboten und zahlt im Pflegefall eine vereinbarte Rente. Allerdings richten sich die Leistungen nach dem Pflegegrad. Die tatsächlich entstandenen Kosten sind bei dieser Variante unerheblich. Dafür ist die Pflegerentenversicherung vergleichsweise teuer.
  • Pflegetagegeldversicherung:
    Die von PKV-Unternehmen angebotene Variante der Pflegezusatzversicherung erhöht die Leistungen deiner Pflegeversicherung individuell. Im Pflegefall zahlt die Versicherung ein vereinbartes Pflegetagegeld, das du frei verwenden kannst – egal ob für ein Pflegeheim, als Honorar für Angehörige oder für eine Haushaltshilfe.

Lange abgesichert zu bezahlbaren Beiträgen?

So schützt dich die PKV im Alter


Die Pflegetagegeldversicherung der PKV

Die Pflegetagegeldversicherung ist in Deutschland besonders beliebt. Sie bietet viel Flexibilität, denn du kannst selbst entscheiden, wofür du das Tagegeld verwendest. Wir haben die Besonderheiten der Zusatzversicherung für dich zusammengefasst.


Auszahlung

Die Auszahlung erfolgt nicht täglich, wie der Name vermuten lässt, sondern monatlich. Bei einem vereinbarten Tagessatz von 65 Euro bekommst du monatlich 1.950 Euro ausgezahlt. Die Höhe ist abhängig von deinem gewählten Tarif und dem Pflegegrad. Ein Kostennachweis ist für die Auszahlung nicht nötig.


Gesundheitsprüfung

Wie in der privaten Krankenversicherung erwartet dich auch bei der Pflegetagegeldversicherung eine Gesundheitsprüfung, um dein individuelles Risiko einschätzen zu können. 


Kalkulation

Die Pflegetagegeldversicherung ist eine Risikoversicherung. Wie bei der PKV spielt die Statistik bei der Berechnung der Beiträge eine Rolle: Wie wahrscheinlich ist es, dass du ab einem bestimmten Alter auf Pflege angewiesen bist? Die Beiträge enthalten keine Sparanteile. Deshalb gibt es keine Auszahlung bei Kündigung oder im Todesfall. Außerdem können die Beiträge angepasst werden, allerdings sind sie besonders günstig kalkuliert. 

Gut zu wissen: Du kannst das Pflegetagegeld vom Staat fördern lassen mit dem sogenannten Pflege-Bahr. Während der Vertragsdauer deiner Versicherung zahlt der Staat dir einen Zuschuss zu deinem Versicherungsbeitrag. Wenn du mindestens 10 Euro pro Monat für die Pflegezusatzversicherung ausgibst, schießt der Staat 5 Euro zu.

FAQ

Warum brauche ich eine Pflegezusatzversicherung?

Die Pflegeversicherung sichert dich bei Pflegebedürftigkeit im Alter ab. Allerdings reichen die Leistungen in der Regel nicht aus, um die Pflegekosten im Alter komplett zu decken. Die Lücken kannst du nur mit privater Vorsorge schließen.

Welche Pflegezusatzversicherungen gibt es?

Es gibt die Pflegekostenversicherung, die Pflegerentenversicherung und die Pflegetagegeldversicherung. Sie unterscheiden sich in den Auszahlungsbedingungen und in den Kosten. Eine besonders flexible und dabei günstige Variante ist die Pflegetagegeldversicherung.

Was ist das Besondere am Pflegetagegeld?

Das vereinbarte Pflegetagegeld wird unabhängig von tatsächlichen Ausgaben gezahlt. Du kannst es also frei verwenden, zum Beispiel für eine Haushaltshilfe. Die Beiträge richten sich wie in der privaten Krankenversicherung nach deinem Risiko, deshalb ist eine Gesundheitsprüfung erforderlich. 

Du nutzt einen älteren Browser, der nicht unterstützt wird.

Für eine fehlerfreie Darstellung und mehr Sicherheit empfehlen wir dir auf einen modernen Browser umzusteigen.

Unsere Empfehlungen