Checkliste: Passt die private Krankenversicherung zu mir?

Gesetzlich oder privat? Die Frage, wie du deine Gesundheit absicherst, ist von lebenslanger Bedeutung und von vielen Faktoren abhängig. Die folgende Checkliste zeigt, welche Fragen du dir stellen solltest, bevor du dich für ein System entscheidest.

Header Pkv Checkliste B

Wenn du dich schon mit dem deutschen Gesundheitssystem auskennst, kannst du direkt loslegen. Du möchtest erst mal das private (PKV) und gesetzliche Versicherungssystem (GKV) besser kennenlernen? Unser Navigator weist dir den Weg.

Finde als erstes heraus, ob du die Wahl zwischen PKV und GKV hast:

Für dich kommt die GKV in Frage, wenn ...

... du studierst, in Rente oder arbeitslos bist oder wenn du Angestellter mit einem Gehalt unter 62.550 € bist. Bis zu dieser sogenannten Versicherungspflichtgrenze musst du in die GKV, kannst aber mit Zusatzversicherungen wie einer Zahnzusatzversicherung die Leistungen der GKV ergänzen.

Der PKV Abschluss ist für dich die clevere Wahl, wenn ...

... du Beamter bist oder es werden willst. Als Beamter hast du die Wahl zwischen GKV und PKV, in der Regel ist die PKV aber die bessere Wahl: Nur so profitierst du von der Beihilfe – das ist die Beteiligung des Dienstherrn an den Gesundheitskosten. Die PKV ist eine günstige Möglichkeit, die restlichen Kosten zu decken und kannst außerdem die Leistungen noch erweitern.

Du hast die freie Wahl zwischen PKV oder GKV, wenn ...

... du als Angestellter mehr als 62.550 € im Jahr verdienst oder du selbstständig bist. Wir geben dir im Folgenden Anhaltspunkte dafür, welches System zu dir passen könnte. 

Denkanstöße für deine Entscheidung 

Die folgenden Faktoren geben dir erste Anhaltspunkte zur Beantwortung der Frage: PKV oder GKV? Gehe sie in Ruhe durch und frage dich, welche Faktoren dir besonders wichtig sind und wie du persönlich deine Gesundheit am liebsten für die Zukunft absichern möchtest. 

Dein Alter und deine Gesundheit

In der GKV ist dein Gesundheitszustand nicht relevant für deinen Beitrag. In der PKV zählen dagegen dein Alter und deine Gesundheit zum Zeitpunkt, zu dem du die Versicherung abschließt – hier finanzieren die Gesunden die Kranken und gleichzeitig sorgt jeder für sein Alter selbst vor.

Deine Lebensplanung

Möchtest du dich ganz auf das Familienleben konzentrieren oder Karriere machen? Bist du eher ein Sparfuchs oder Impulskäufer? Und sorgst du bereits fürs Alter vor? All diese Fragen beeinflussen deine Entscheidung und in jedem Fall lohnt es sich, beide Systeme zu vergleichen. Beim Thema Familie ist die GKV in der Regel die bessere Wahl, je nachdem, wie die Eltern versichert sind, kann sich aber auch die PKV lohnen.

Deine gewünschten Leistungen

Gesundheit ist das Wichtigste im Leben. Aber wie stehst du zur Versorgung im Krankheitsfall? Reicht dir die medizinische Basisversorgung, die die GKV bietet und die jederzeit angepasst werden kann? Oder legst du Wert auf die beste Behandlung und lebenslang garantierte Leistungen wie in der PKV?

Die Kosten

In der GKV sind die Preise sozial gestaltet, der Beitrag steigt mit dem Einkommen und ist durch die Beitragsbemessungsgrenze gedeckelt. Es kommen aber Ausgaben hinzu, etwa für Zusatzversicherungen und Arzneimittel. In der PKV bestimmten dein Alter und dein Gesundheitszustand bei Abschluss der Versicherung den Beitrag und du hast viele Möglichkeiten, ihn zu beeinflussen, etwa durch die Höhe des Krankentagegelds.

Die Zukunft

Möchtest du deine Gesundheitskosten im Alter beeinflussen? In der GKV finanzieren junge und gesunde Mitglieder die Alten und Kranken. Der demografische Wandel könnte dafür sorgen, dass immer weniger Junge immer mehr Alte finanzieren müssen. In der PKV bildest du selbst Alterungsrückstellungen, um den steigenden Gesundheitskosten im Alter entgegenzuwirken.

Jetzt hast du bereits ein gutes Gefühl dafür bekommen, welche Punkte wichtig sind bei der Wahl deiner Krankenversicherung. Weitere Denkanstöße liefert unser Navigator durch das deutsche Gesundheitssystem.

Und manchmal hilft es auch, seine Fragen einfach persönlich loszuwerden: Vereinbare einfach einen Termin mit uns.

Rechne mit allem

Du willst ganz genau wissen, welche Faktoren den Beitrag in beiden Systemen beeinflussen, wenn du Angestellter oder selbstständig bist? Und was zwei Kinder und der Vorruhestand ausmachen? Dann findest du in unserem Spar-Rechner ein mächtiges Tool dafür. 


Du möchtest dich über mögliche PKV Tarife informieren:

Share