Krankenhaustagegeld

Das Krankenhaustagegeld sichert dich finanziell ab, wenn du ins Krankenhaus musst. Denn neben Behandlungskosten, die deine Versicherung übernimmt, können vor Ort weitere Kosten anfallen. Mit dem Krankenhaustagegeld kannst du diese abdecken.

Krankenhaustagegeld einfach erklärt

Die Krankenhaustagegeldversicherung zahlt dir bei einer stationären Behandlung oder einem medizinisch notwendigen Krankenhausaufenthalt einen bestimmten Betrag pro Tag. Damit kannst du Kosten decken, die bei deinem Krankenhausaufenthalt entstehen. Bei deiner Versicherung wählst du einen individuellen Betrag innerhalb einer Mindest- und Höchstgrenze, der dir pro Tag im Krankenhaus gezahlt wird.

Bist du gesetzlich versichert, kannst du das Krankenhaustagegeld als Teil einer Krankenhauszusatzversicherung oder einer Unfallversicherung beziehen. In der privaten Krankenversicherung kannst du ebenfalls eine Zusatzpolice für das Krankenhaustagegeld abschließen.

Das Krankenhaustagegeld ist nicht mit dem Krankengeld oder dem Krankentagegeld zu verwechseln.

Weitere Artikel