Kinderkrankengeld

Das Kinderkrankengeld ist eine Leistung der Krankenkassen, mit denen berufstätige Eltern bei Krankheit eines Kindes entlastet werden.

Definition Kinderkrankengeld

Das Kinderkrankengeld entlastet berufstätige Eltern finanziell, wenn sie aufgrund einer Erkrankung ihres Kindes nicht arbeiten können. Es ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung, die 90 Prozent des entfallenen Nettoarbeitslohns ersetzt, und entspricht in der Höhe dem Krankengeld, das Versicherte bei längerem Arbeitsausfall bekommen.

Wie bekommen Eltern das Kinderkrankengeld?

Das Kinderkrankengeld wird auf Antrag gezahlt. Dabei gelten verschiedene Voraussetzungen:

Sind beide Eltern privat versichert, können sie mit einem kranken Kind bei Entgeltfortzahlung vorübergehend zu Hause bleiben, wenn der Arbeitgeber diese Möglichkeit nicht ausgeschlossen hat.

Weitere Artikel