Freiliegende Zahnhälse: Ursachen, Symptome & Behandlung

Freiliegende Zahnhälse entwickeln sich oft lange unbemerkt. Erst später tritt eine Schmerzempfindlichkeit der Zähne hinzu, die sich z. B. bei heißen oder kalten Speisen bemerkbar macht. Schmerzen durch freiliegende Zahnhälse sind einer der häufigsten Gründe für den Gang zur Zahnärztin oder zum Zahnarzt. Schmerzempfindliche Zähne sollten am besten behandelt werden.

Inhaltsverzeichnis:

Was sind Zahnhälse?

Ein Blick auf die Anatomie der Zähne im Kiefer hilft zu verstehen, was Zahnhälse sind. Zahnärzte beschreiben den Aufbau des Zahns ihren Patienten so:


Der Aufbau der Zähne

Vorne im Mund liegen oben und unten jeweils vier Schneidezähne. Daneben gibt es auf jeder Seite einen Eckzahn. Dann folgen die Backenzähne und die Mahlzähne. Ganz hinten liegen die Weisheitszähne, die bei vielen Leuten operativ entfernt werden.

Der Zahn ist nur teilweise sichtbar. Der Teil, der in die Mundhöhle hineinragt, heißt Zahnkrone. Darunter liegt die Zahnwurzel, die mit dem Knochen verbunden ist. Zwischen Krone und Wurzel befindet sich ein Übergang, der Zahnhals genannt wird.

Der Kern der Krone und der Wurzel ist das Dentin (Zahnbein), welches den größten Teil des Zahnvolumens ausmacht. Das Zahnbein ist die innen liegende, harte Schicht der Zähne.

Die Zahnkronen sind mit Zahnschmelz überzogen. Der Zahnschmelz ist die dünne, äußere Schicht des Zahns und dient seinem Schutz. (1) Die Zahnwurzeln reichen bis in die Alveolen des Kiefers. Die Alveolen sind die Knochenfächer. Die Verbindung der Zahnwurzel mit dem Knochen heißt Parodont.

Der Zahnhälse liegen also unter der Zahnkrone und über der Zahnwurzel. Wenn keine Zahnerkrankungen wie z. B. ein Zahnfleischrückgang vorliegen, sind die Zahnhälse von Zahnfleisch bedeckt. (2) So ist es am besten, weil das Zahnfleisch einen Schutz darstellt.


Der Zahnnerv sorgt für Schmerzempfindlichkeit

Obwohl der Zahn von außen sehr starr und unbeweglich aussieht, hat er Anteil am lebendigen Organismus. In den Wurzelkanälen, also unterhalb vom Zahnhals, liegt der Zahnnerv bzw. das Zahnmark. 

Der Nerv ist der innerste Teil von den Zähnen und wird auch Pulpa genannt. Er ist das innere Tastorgan der Zähne. Durch ihn sind Schmerzen an den Zähnen überhaupt erst möglich, z. B. Schmerzen durch freiliegende Zahnhälse. Liegen die Zahnhälse frei, kann dies eine Ursache sein für eine Reaktion des Zahnmarks und Beschwerden treten auf. (3)

Toothbrush Icon
Teethtools Icon
Bleib gesund im Mund

Mit unserer Checkliste für deine Mundgesundheit hast du immer gut lachen. Hol dir jetzt die Tipps für ein Lächeln, das alle Türen öffnet.

Was sind freiliegende Zahnhälse?

Die Zähne setzen sich aus verschiedenen Schichten zusammen. Diese haben jeweils bestimmte Funktionen. 

Das Zahnbein (Dentin) macht die Zähne stabil und umschließt den Zahnnerv (Zahnmark). Das Dentin ist im sichtbaren Bereich von Zahnschmelz ummantelt und so geschützt. 

Den unteren Bereich und die Wurzel bedeckt das Zahnfleisch. Wenn das Zahnbein stellenweise sichtbar ist, spricht man von freiliegenden Zahnhälsen. Bei freiliegenden Zahnhälsen sind die betroffenen Stellen empfindlich, wenn sie mit Einflüssen der Hitze oder Kälte zusammenkommen, beispielsweise durch heiße oder kalte Speisen. Auch gegenüber Berührungen besitzen freiliegende Zahnhälse eine hohe Sensibilität.

Zu den häufigsten Ursachen für das Freiliegen der Zahnhälse zählt der Zahnfleischrückgang. Bei einem Zahnfleischrückgang zieht sich das Zahnfleisch weiter nach unten zurück. Dies kann Krankheiten als Ursache haben oder andere Gründe. Der Zahnschmelz ist nur bis kurz unter den Zahnfleischsaum vorhanden. Daher kann schon ein geringer Zahnfleischrückgang zu freiliegenden Zahnhälsen führen.

Liegt das Dentin offen, wird dies leicht zu einer Ursache für Karies. Dies liegt daran, dass es nicht durch den Zahnschmelz vor einem Angriff durch Bakterien geschützt wird. Wer unter freiliegenden Zahnhälsen leidet, hat also oft mit Folgekrankheiten zu kämpfen. Das Freiliegen vom Zahnhals führt nicht nur zu Schmerzen, sondern ist auch eine der häufigen Ursachen für Zahnerkrankungen wie Karies.

Erscheinen die Zähne plötzlich länger oder treten Beschwerden wegen der Sensibilität der Zähne auf, sollte man zur Beratung beim Zahnarzt gehen, um die Ursache abzuklären. Der Zahnarzt kann bei den Patienten die freiliegenden Zahnhälse, die durch Zahnfleischrückgang entstehen, behandeln. Außerdem gibt er gute Informationen und Tipps. (4)

Ursachen für freiliegende Zahnhälse

Der häufigste Grund für freiliegende Zahnhälse ist bei den Patienten ein Zahnfleischrückgang. Das bedeutet, dass sich das Zahnfleisch an den betroffenen Stellen nach unten zurückzieht. Dies kann verschiedene Ursachen haben. 

Die wichtigsten Risikofaktoren sind:

Plaque kann die Entstehung von Zahnfleischproblemen und damit von freiliegenden Zahnhälsen begünstigen. Daher ist es wichtig, regelmäßig die Zähne mit geeigneten Zahnbürsten und Zahncremes zu reinigen. Dabei sollte die Zahnputztechnik bei der Zahnpflege aber nicht zu fest und zu grob sein. Vorsichtige kreisende Bewegungen sind die bessere Zahnputztechnik. Wichtig sind dabei Zahncremes und der regelmäßige Wechsel der Zahnbürste. (5)

Schmerzen durch freiliegende Zahnhälse und andere Symptome

Es entstehen verschiedene Beschwerden durch freiliegende Zahnhälse. Freiliegende Zahnhälse führen vor allem zu schmerzempfindlichen Zähnen. Zahnärzte nennen dies auch Dentinhypersensibilität. Dies passiert vor allem dann, wenn sich das Zahnfleisch an bestimmten Stellen zurückzieht. Nur wenn das Zahnfleisch intakt ist, liegt der Zahnhals bei den Patienten nicht frei. Das Zahnfleisch um den Zahn hat also beim Erhalt und Schutz der Zähne eine wichtige Funktion. Das Zahnfleisch umschließt mit dem Zahnfleischrand den unteren Bereich der Zähne und trennt ihn vom sichtbaren Bereich. Das Zahnfleisch ist empfindlich, weil es aus weichem, durchblutetem Gewebe besteht. Wenn es zurückgeht, kommt es zu den Schmerzen um den Zahn.

Wenn der Zahnhals freiliegt, kann es zu einem ziehenden Schmerz kommen. Dieser kann ausgelöst werden durch folgende Reize:

Der Schmerz erscheint meist blitzartig und führt oft zu einem Erschrecken. Man ist ja keinen Einflüssen ausgesetzt, durch die man damit hätte rechnen können. (6)

Behandlung von freiliegenden Zahnhälsen

Zu den Tipps bei freiliegenden Zahnhälsen gehört, kein Menü zu verzehren, das sehr heiß oder sehr kalt ist. Auch sollte man die Zähne regelmäßig putzen, aber nicht zu kräftig und fest. Weitere Tipps sind eine gesunde Lebensweise und der Gang zum Zahnarzt. Ein Zahnarzt kann mit seinem Expertenwissen eine geeignete Behandlung vornehmen. Dabei hängen die Verfahren der Behandlung von der genauen Diagnose durch den Experten ab. Das Ziel der Behandlung durch den Experten ist, dass der Schmerzreiz verschwindet. Es gibt drei Methoden, die ein Zahnarzt anwenden kann.

Versiegelung

Es gibt Arzneimittel und dünnflüssige Kunststoffe, mit denen sich die freiliegenden Zahnhälse versiegeln lassen. Diese Stoffe stellen Ablagerungen an den Dentinkanälchen dar, die nur schwer zu lösen sind. In der Regel genügt schon eine einzelne Anwendung.


Zahnhalsfüllungen

Eine Zahnfüllung bedeutet, dass etwas mehr Kunststoff eingefüllt wird als bei einer Versiegelung. Dies ist notwendig, wenn der Bereich vom Zahnhals ausgehöhlt ist oder die Form eines Keils hat. Der Kunststoff ist transparent. Der Schmerz tritt dann nicht mehr auf. Außerdem bekommt der Zahn seine natürliche Form zurück. Dies ist kosmetisch und ästhetisch von Vorteil.


Chirurgische Maßnahme

Der Zahnarzt muss in der Praxis zu chirurgischen (operativen) Mitteln greifen, wenn der Zahnfleischrückgang sehr stark ist und ein Knochenrückgang vorliegt. Dies ist in der Regel bei einer Parodontitis der Fall. Eine Parodontitis führt zu einer Schmerzempfindlichkeit der Zähne, zu dunkel gefärbten Zahnhälsen und einem unschönen Anblick. Durch einen operativen Eingriff lässt sich das Zahnfleisch an die richtige Stelle bringen. Der Zahnhals ist durch diese Zahnfleischkorrektur wieder verdeckt. (7) Die Kontaktdaten und die E-Mail-Adresse der Praxis des Zahnarztes sollten also immer griffbereit liegen.

Behandlung der Ursachen

Die drei oben genannten Eingriffe durch den Experten beheben nur das Symptom, nämlich das Freiliegen des Zahnhalses oder den Rückgang des Zahnfleisches. Wichtig ist es aber auch, dass die Experten die Ursache dieser Problematik therapieren. Dazu gehört z. B.:

Bei all diesen Problemen kann die Praxis des Zahnarztes weiterhelfen. (8)

FAQ zum Thema freiliegende Zahnhälse

Nein. Wenn Zahnhälse freiliegen, kann nur ein Zahnarzt diese Stellen mit Kunststoff oder Medikamenten versiegeln. Eine Füllung mit Kunststoff ist dann ratsam, wenn die Stelle tiefer oder größer ist. Es gibt auch einen operativen Eingriff.

Das fluoridhaltige Gel Elmex Gelee ist ratsam bei Schmerzempfindlichkeit der Zähne. Es hilft dabei, die Dentinkanäle zu schließen und so die Sensibilität zu verringern. Es sorgt aber nicht für eine Regeneration des Zahnfleischrückgangs. (9)

Es zu Schmerzen, die blitzartig auftreten. Meist sind sie ausgelöst durch Reize wie Luft, die eingeatmet wird oder Süßes, Saures, Kaltes, Heißes in Speisen oder Getränken.

Der Zahnhals schmerzt meist dann, wenn er durch Zahnfleischrückbildung freiliegt und dadurch der Zahn schmerzempfindlicher wird. Auch ein Befall mit Karies wird dann wahrscheinlicher.

Quellen:

(1) Seidel, Frank: Freiliegende Zahnhälse, in: Dr. Seidel, 2021, www.zahnarzt-drseidel.de/freiliegende-zahnhaelse.html (abgerufen am 10.10.2021).

(2) Motzko, Manuela/ Weinert, Melanie/ Albrecht, Ulrike: Kiefergelenk und Kaustörungen. Ein multidisziplinäres Praxisbuch, 1. Auflage, Berlin, Springer-Verlag GmbH Deutschland, 2019, S. 9f.

(3) Motzko, Manuela/ Weinert, Melanie/ Albrecht, Ulrike: Kiefergelenk und Kaustörungen. Ein multidisziplinäres Praxisbuch, 1. Auflage, Berlin, Springer-Verlag GmbH Deutschland, 2019, S. 10.

(4) Wagner, Christine/ Desmyttère, Martin: Freiliegende Zahnhälse, in: info Medizin, 2021, www.infomedizin.de/krankheiten/freiliegende-zahnhaelse/ (abgerufen am 10.10.2021).

(5) My Life Media GmbH: Freiliegende Zahnhälse: Ursachen, in: denta-expert DE. Das Portal für gesunde & schöne Zähne, 2021, www.denta-expert.de/freiliegende-zahnhaelse-ursachen.html (abgerufen am 10.10.2021).

(6) My Life Media GmbH: Freiliegende Zahnhälse: Symptome, in: denta-expert AT. Das Portal für gesunde & schöne Zähne, 2021, www.denta-expert.at/freiliegende-zahnhaelse-symptome.html

(7) - (8) Rutkowski, Hanna: Schmerzempfindliche Zähne, in: NetDoktor, 2020, www.netdoktor.de/symptome/schmerzempfindliche-zaehne/ (abgerufen am 11.10.2021)

(9) Müller-Hotop, Thomas: Freiliegende Zahnhälse. Ursachen, Symptome, Behandlung, in: ECDI. The European Centers für dental implantology, 2021, ecdi.de/ratgeber/freiliegende-zahnhaelse/ (Abgerufen am 10.10.2021)

ottonova Redaktion
HIER SCHREIBT ottonova Redaktion

Hi, wir sind die ottonova Redaktion. Zusammen mit Gesundheitsexperten und unseren ottonova Versicherungsprofis recherchieren wir für dich jeden Tag, wie du gesünder lebst, dich richtig krankenversichern kannst und wie die Digitalisierung dein und unser Leben einfacher macht.

Weitere Artikel