Bürgerentlastungsgesetz

Das Gesetz zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen schafft seit 2010 Steuervorteile für gesetzlich und privat Krankenversicherte in Deutschland und wird deshalb kurz Bürgerentlastungsgesetz genannt.

Das Bürgerentlastungsgesetz (kurz BürgEntlG oder BEG) entlastet seit 2010 neben gesetzlich Versicherten auch Steuerzahler, die eine private Krankenversicherung haben.

Das „Gesetz zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen“ regelt die unbegrenzte steuerliche Absetzbarkeit der Arbeitnehmerbeiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung.


PKV von der Steuer absetzen?
So funktioniert es!



Auch die Höchstsätze für sogenannte sonstige Vorsorgeaufwendungen, die nicht der Altersvorsorge dienen, wurden mit diesem Gesetz angehoben.


Du willst mehr erfahren?
Hier gibt es alle Infos zum Bürgerentlastungsgesetz


Weitere Artikel