2021 bei ottonova: Wir haben Großes vor

2020 begann für uns bei ottonova sehr gut. Wir hatten spannende Projekte gestartet und waren topmotiviert für ein aufregendes Jahr. Doch dann kam Corona. Und auch wir konnten nicht absehen, welche Auswirkungen die Pandemie auf uns haben sollte.

Von heute auf morgen haben sich unsere Pläne verändert. Wir mussten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor der ansteckenden Krankheit schützen. Gleichzeitig haben wir sichergestellt, dass wir immer für unsere Kundinnen und Kunden da sind. Dieser Spagat ist uns glücklicherweise gelungen: 

Seit Mitte März arbeiten wir fast ausschließlich im Home-Office. Die Abläufe im Customer Service laufen einwandfrei, und auch dank vieler Remote Meetings stellen wir sicher, dass wir neue digitale Services, Tarife und technische Verbesserungen auf die Straße bringen. 

Launch neuer Tarife aus dem Home-Office

Trotz aller Umstände konnten wir 2020 unsere Tariflandschaft weiterentwickeln und zeigen, wie gut unsere remote work funktioniert. Mit Angeboten für Beamtenanwärter und mit einem neuen Vollversicherungstarif können wir noch mehr Interessenten eine ideale Lösung für ihre Gesundheitsabsicherung bieten. Außerdem haben wir mehr Menschen als je zuvor mit unseren Services erreicht – dank TV-Werbung, Online-Präsenzen und gemeinsam mit Partnern.

Nicht zuletzt möglich gemacht wurde dies durch unsere Finanzierungsrunde, die wir Ende 2019 abgeschlossen hatten. Auf den verschiedensten Kanälen haben wir gezeigt, wie digital Versicherung wirklich sein kann. Und das mit Erfolg:

Unsere Abschlusszahlen sind weiter gestiegen und auch der Markt ist immer interessierter an uns.

Jetzt twittern

Doch uns sind nicht nur die Zahlen wichtig. Unser Ziel ist es weiterhin, unsere Kunden zufrieden zu machen. Sie sollen eine gute Erfahrung mit ottonova machen, direkt vom ersten Kontakt an über die Kundenbetreuung bis hin zur Leistungserstattung: Wir gehen immer den Extra-Schritt auf unsere Kunden zu.

Kundenzufriedenheit bleibt unsere stärkste Währung

Wir geben zu: Unsere Kunden sind sehr anspruchsvoll. Sie sind es von anderen digitalen Dienstleistern wie Spotify, Apple oder Paypal gewohnt, dass die User Experience laufend optimiert wird. Neue Funktionen machen die Nutzung immer einfacher, intuitiver und schneller.

ottonova hat es da als streng reguliertes Unternehmen nicht ganz so einfach. Wir unterliegen komplexen Richtlinien, wir müssen und wollen höchste Standards erfüllen. Im Vergleich macht das die Umsetzung von vermeintlich einfachen Verbesserungen sehr herausfordernd. Doch unsere Teams geben alles, um auch hier schnell zu sein. Projekte, die von unseren Product- und IT-Teams innerhalb von nur 10 Tagen von Problem zu Lösung entwickelt und gelauncht werden sind da nur ein Beispiel, das zeigt, wie flexibel wir sein können, um unsere Kunden zufriedenzustellen.

Deshalb wurden wir in der KUBUS-Studie 2020 auch zur Krankenversicherung mit den höchsten Zufriedenheitswerten gekürt. Wir sind die PKV, die am meisten weiterempfohlen wird. 

Wir können uns mit Markt-Größen messen

Auch der Versicherungsmarkt hat uns 2020 interessiert beobachtet. Oft geht es dabei um die Vergleichbarkeit mit anderen Versicherern sowie um die Frage, wie wir es machen – wie wir es schaffen, eine Krankenversicherung aufzubauen, die ein völlig anderes Gefühl als alle anderen Versicherer vermittelt. Eine Versicherung, wie sie heute sein sollte: schnell, unkompliziert und immer für dich da. Dabei lohnt sich ein Blick in die Geschichtsbücher.

ottonova erhielt 2017 die BaFin-Lizenz als Krankenversicherung. Die zweitjüngste Krankenversicherung ist immerhin 17 Jahre älter. Im Durchschnitt sind die PKVen in Deutschland rund 100 Jahre alt. Das macht einen Vergleich der Geschäftszahlen ganz schön schwer. Während wir noch sehr stark wachsen und entsprechend andere Ausgaben haben, greifen andere Versicherer auf einen langjährigen Kundenstamm auf. Diesen müssen wir uns erst aufbauen. Und erst dann können wir mit anderen Krankenversicherungen auch so richtig verglichen werden.

Was unsere Services und Leistungen angeht, spielen wir aber in der 1. Liga mit. Mit unserer Zahnzusatzversicherung wurden wir 2020 schon zum zweiten Mal in Folge Testsieger der Stiftung Warentest.

Was bringt uns 2021?

Der Wandel hin zu einer digitaleren Welt wird immer deutlicher, auch endlich hierzulande. Schulkinder haben Online-Unterricht, Home-Office ist so gut wie allgegenwärtig. Doch auch im Gesundheitssystem hat sich eine Menge getan.

Der digitale Arztbesuch wurde durch die Corona-Pandemie angefeuert und hat sich gut in unserem Versorgungswesen etabliert. Mittlerweile wird eher sogar von nahezu allen Krankenversicherungen akzeptiert. Die Anzahl der online gebuchten Arzttermine steigt rapide und sogar die Kosten für Gesundheitsapps können mittlerweile von der Krankenversicherung übernommen werden. Doch wir wollen mehr.

Auch 2021 kann und muss sich mehr tun, damit Versicherte von digitalen Möglichkeiten profitieren können. Die Akzeptanz von neuen Angeboten muss vor allem bei Politik und in der Gesundheitsversorgung steigen. Denn der Markt ist mehr als bereit für weitere Innovationen. Genau dieses Momentum werden wir auch bei ottonova nutzen und unseren Kunden noch bessere Angebote, Services und Tarife bieten können. Das neue Jahr steckt voller neuer Möglichkeiten, hohen Ansprüchen und unbekannten Entwicklungen. Wir packen es an – und freuen uns, wenn du uns auf der Reise begleitest.

Sina Weidner
HIER SCHREIBT

Sina Weidner

Sina ist Unternehmenssprecherin von ottonova. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit digitalen Innovationen und wie sie unser Leben und unsere Gesundheit beeinflussen.

Weitere Artikel