Phytotherapie

Die Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde ist ein Therapieverfahren, bei dem Arzneimittel zum Einsatz kommen, die auf pflanzlichen Wirkstoffen basieren.

Phytotherapie einfach erklärt

Die Phytotherapie nutzt die Kraft der Natur, um Patienten auf verträgliche und natürliche Weise zu heilen oder Beschwerden zu lindern. Die Pflanzenheilkunde ist eine medizinische Therapieform mit langer Geschichte, die sich mit der Wirkung von Heilpflanzen beschäftigt.

Pflanzen oder Pflanzenteile werden beispielsweise als Aufgüsse, Tees, Säfte, Pulver oder ätherische Öle verarbeitet und unter anderem bei Schlafstörungen oder Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt.

Die moderne Phytotherapie beruht auf den Grundsätzen der naturwissenschaftlich begründeten Medizin. In der EU müssen pflanzliche Fertigarzneimittel deshalb wie alle anderen Fertigarzneimittel behördlich zugelassen werden und bestimmte Qualitätsanforderungen


Wer übernimmt die Kosten für die Phytotherapie?

Da viele pflanzliche Medikamente nicht verschreibungspflichtig sind, übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung keine Kosten dafür.

Anders sieht es bei der privaten Krankenversicherung aus: Die Phytotherapie ist eine alternative Heilmethode, deren Kosten die PKV in der Regel erstattet.

Weitere Artikel