Home Office einrichten: Ergonomisches arbeiten am PC

Homeoffice ist mittlerweile keine vorübergehende Lösung mehr, sondern für viele von uns ein fester Bestandteil des Berufslebens geworden ist, spielt die ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes eine entscheidende Rolle für Gesundheit und Produktivität. Doch wie richtest du einen ergonomischen Arbeitsplatz bei dir zu Hause ein? In diesem Ratgeber zeigen wir dir, wie du dein Arbeitsplatz am PC nicht nur funktionell und ästhetisch, sondern vor allem auch gesundheitsfördernd gestalten kannst. Von der optimalen Positionierung deines Monitors bis hin zur Auswahl des richtigen Schreibtischstuhls – wir decken alle wichtigen Aspekte ab, damit du Beschwerden wie Rückenschmerzen oder Augenbelastungen vermeiden und deine Arbeitsleistung steigern kannst. Lass uns gemeinsam Schritt für Schritt durchgehen, wie du deinen Arbeitsplatz zu Hause ergonomisch einrichtest und somit langfristig Wohlbefinden und Effizienz sicherstellst.

5 Fehler beim ergonomischen Arbeiten am PC

Ein effektives und gesundes Arbeitsumfeld zu Hause zu schaffen, bedeutet auch, bestimmte Fallstricke zu vermeiden. Hier sind fünf häufige Fehler, die du im Home Office umgehen solltest:

  1. Arbeiten im Wohn- oder Schlafzimmer: Obwohl es verlockend sein mag, Dich mit dem Laptop auf das Sofa oder ins Bett zu kuscheln, kann dies die Grenzen zwischen Arbeit und Erholung verwischen. Versuche, einen dedizierten Arbeitsbereich einzurichten, um Konzentration und Produktivität zu fördern.
  2. Ein zu dunkler Arbeitsplatz: Ausreichendes Licht ist essentiell, um Augenbelastungen zu vermeiden und deine Stimmung zu verbessern. Nutze natürliches Licht, wo immer möglich, und ergänze es durch qualitativ hochwertige Schreibtisch- oder Raumbeleuchtung.
  3. Fehlen eines höhenverstellbaren Schreibtisches: Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ermöglicht es dir, während des Arbeitstages zwischen Sitzen und Stehen zu wechseln. Dies fördert die Durchblutung und verringert das Risiko von Nacken- und Rückenbeschwerden.
  4. Unbequemer und unflexibler Stuhl: Investiere in einen ergonomischen Stuhl, der deinen Rücken unterstützt und an deine Körpergröße anpassbar ist. Ein guter Stuhl kann Wunder für deine Haltung und dein Wohlbefinden bewirken.
  5. Arbeiten an einem kleinen Laptop: Zwar bieten Laptops eine großartige Flexibilität, doch ein kleiner Bildschirm und eine kompakte Tastatur können zu Haltungsschäden führen. Erwäge die Nutzung eines externen Monitors und einer separaten Tastatur, um eine ergonomische Arbeitshaltung zu gewährleisten.

Indem du diese Fehler vermeidest, schaffst du einen gesünderen Bildschirmarbeitsplatz.

Wie kann ich mein Home Office ergonomisch einrichten?

Ergonomie im Home Office beginnt mit der bewussten Gestaltung deines Arbeitsplatzes, um Komfort und Effizienz zu maximieren, während gesundheitliche Beschwerden minimiert werden. Beginne mit der Wahl eines ruhigen, gut beleuchteten Raums, der ausschließlich für die Arbeit vorgesehen ist.

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ist ideal, um zwischen Sitzen und Stehen wechseln zu können, was die Belastung für Rücken und Nacken reduziert. Ein ergonomischer Stuhl, der Unterstützung für den unteren Rücken bietet und sich an deine Körpergröße anpassen lässt, ist unverzichtbar. Positioniere deinen Monitor so, dass die Oberkante auf Augenhöhe ist, um Nackenbelastungen zu vermeiden, und sorge für eine zusätzliche Tastatur und Maus, um eine natürliche Haltung der Hände zu gewährleisten.

Nicht zuletzt ist regelmäßige Bewegung wichtig; kurze Pausen zum Dehnen und Bewegen helfen, Verspannungen zu lösen und die Durchblutung zu fördern. Mit diesen Schritten schaffst du eine Basis für ein gesundes und produktives Arbeiten von zu Hause aus.

Das ideale Arbeitszimmer im Home Office

Den perfekten PC Arbeitsplatz für dein Homeoffice zu gestalten, trägt maßgeblich zu deiner Produktivität und deinem Wohlbefinden bei. Dein Arbeitszimmer sollte vor allem ruhig sein, um ungestörtes Arbeiten zu ermöglichen und Ablenkungen zu minimieren.

Eine helle Umgebung, vorzugsweise mit Tageslicht durchflutet, fördert nicht nur deine Konzentration, sondern auch deine Stimmung. Ein Raum von mindestens 10 Quadratmetern bietet ausreichend Platz für einen ergonomischen Arbeitsplatz, inklusive eines großzügigen Schreibtisches und Stauraum für alle notwendigen Arbeitsmaterialien.

Zudem ist eine zuverlässige und schnelle Internetverbindung unerlässlich, um effizient arbeiten und problemlos in Videokonferenzen kommunizieren zu können. Ein ideales Arbeitszimmer im Home Office kombiniert diese Elemente, um eine optimale Basis für deine beruflichen Tätigkeiten zuhause zu schaffen.

Welches Licht eignet sich für mein Arbeitsplatz am PC?

Die Auswahl des richtigen Lichts für dein Homeoffice ist entscheidend für deine Produktivität und Augengesundheit:

Wenn du dich an diese Empfehlungen hältst, kannst du eine optimale Lichtsituation schaffen, die deiner Sehgesundheit zuträglich ist und dein Wohlbefinden im Homeoffice fördert.

Wie sieht der ideale Schreibtisch für Bildschirmarbeit aus?

Ein ergonomisch eingerichteter Arbeitsplatz ist das A und O für gesundes und effizientes Arbeiten im Home Office. Ein alter Schreibtisch aus Studentenzeiten oder der momentan genutzte Küchentisch mag für kurze Tätigkeiten wie das Lesen von E-Mails ausreichen. Für längerfristiges Arbeiten von Zuhause aus sind sie jedoch nicht geeignet und können zu Rückenproblemen führen.

Ein moderner Schreibtisch ist entscheidend für eine optimale Ergonomie:

Wann ist ein Schreibtischstuhl ergonomisch?

Ein ergonomischer Schreibtischstuhl ist entscheidend, um lange Arbeitstage im Home Office gesund und komfortabel zu gestalten. Doch wann gilt ein Stuhl als ergonomisch?

Ein Stuhl, der diese Ausstattungsmerkmale bietet, fördert eine gesunde Sitzposition und beugt langfristigen Beschwerden vor.

Welcher PC eignet sich fürs Homeoffice?

Für ein produktives und effizientes Arbeiten im Homeoffice ist die Wahl des richtigen Computers inkl. Zubehör entscheidend.

Diese Kombination aus Hardware und Zubehör sorgt für eine optimale Arbeitsatmosphäre im Homeoffice.


Bekomme ich einen Zuschuss, wenn ich meinen PC-Arbeitsplatz ergonomisch einrichte?

In der modernen Arbeitswelt, in der das Homeoffice eine immer größere Rolle spielt, stellen sich viele die Frage, ob und inwieweit Arbeitgeber bei der ergonomischen Einrichtung des heimischen Arbeitsplatzes finanziell unterstützen.

Grundsätzlich gilt, dass Arbeitgeber nicht verpflichtet sind, die Kosten für die Einrichtung eines Homeoffice-Arbeitsplatzes zu übernehmen, sofern den Mitarbeitenden auch ein Arbeitsplatz im Unternehmen zur Verfügung steht. Jedoch erkennen immer mehr Unternehmen die Vorteile einer ergonomischen Arbeitsumgebung für die Gesundheit und Produktivität ihrer Angestellten und sind bereit, in diese zu investieren.

Es lohnt sich daher, das Gespräch mit dem Arbeitgeber zu suchen und über mögliche Zuschüsse zu verhandeln. Einige Firmen bieten bereits Budgets oder Zuschüsse für Büromöbel und technische Ausstattung an, um ihren Mitarbeitenden ein gesundes und effizientes Arbeiten von zu Hause aus zu ermöglichen. Darüber hinaus gibt es in einigen Ländern steuerliche Absetzmöglichkeiten für die Einrichtung des Homeoffice, die als finanzielle Entlastung dienen können. Die genauen Regelungen und Möglichkeiten variieren jedoch stark und sollten individuell geprüft werden.

Grundsätzlich kannst du deinen privaten PC für die Arbeit verwenden. Achte aber darauf, dass du keine beruflichen Daten auf deinem privaten Gerät speicherst. Datenschutz ist auch im Home Office wichtig!

Ich habe wenig Platz – wie kann ich mein Home Office trotzdem gut einrichten?

Fast jeder zweite Arbeitnehmer ist laut Bitkom momentan ganz oder teilweise im Home Office. Klar, dass nicht jeder ein eigenes Arbeitszimmer hat. Der ein oder andere wohnt vielleicht in einer Einzimmerwohnung oder teilt sich überschaubaren Wohnraum mit der Familie. Da kann es schon mal passieren, dass der Schreibtisch ins Schlafzimmer wandern muss. Das ist nicht ideal. Doch mit den Tipps, die die Innenarchitektin Ute Günther Ökotest verraten hat, kannst du das Beste daraus machen.

Achte darauf,

Prävention mit ottonova

Auch wenn du dir bereits einen ergonomischen Arbeitsplatz eingerichtet hast, ist es wichtig, durch regelmäßige Bewegung präventiv deinen Bewegungsapparat zu schützen - gerade, wenn du viel sitzt.

Versicherte bei ottonova können zum Beispiel Zugang zum healthX-Programm erhalten, das es ermöglicht, im Rahmen unseres Belohnungsprogramms zusätzlich einen Teil der Kosten zum Beispiel für Bewegungskurse erstattet zu bekommen.

Marie-Theres Rüttiger
HIER SCHREIBT Marie-Theres Rüttiger

Marie-Theres ist Online Redakteurin für Gesundheits- und Versicherungsthemen bei ottonova. Sie recherchiert und schreibt vor allem über Krankenversicherung, (E-)Health und digitale Innovation, die das Leben besser machen.

Weitere Artikel finden
Jeannette Stowasser
HIER SCHREIBT Jeannette Stowasser

Jeannette ist Online-Redakteurin für Gesundheit und schreibt seit 2011 Artikel, E-Books und Whitepaper zu den verschiedensten medizinischen Themen.

Weitere Artikel