17. Februar 2020

8 Wirkungen von Ingwer, die du kennen solltest

Du gehst nicht wegen jedem Zipperlein zum Arzt? Dann lohnt es sich zu wissen, wie du die kleinen Wehwehchen des Alltags mit Hausmitteln in den Griff bekommst. Ingwer ist eine Allzweckwaffe und seine Wirkungen sind altbewährt. Warum die Ingwerpflanze so gesund ist.

5 Min.

Ingwer, im Fachjargon auch Zingiber officinale genannt, wird vor allem in Indien und China als Gewürz verwendet. Ingwer gilt außerdem seit tausenden von Jahren als wirkungsvolle Heilpflanze, die früher gegen viele Beschwerden eingesetzt wurde.

Wie gesund ist Ingwer? – Inhaltsstoffe

Ingwer enthält ätherische Öle und Gingerol, das ihm seine Schärfe verleiht. Außerdem stecken in der kleinen Knolle verdauungsfördernde und kreislaufanregende Stoffe wie Borneol und Cineol. Vitamin C, Eisen, Magnesium, Calcium, Kalium, Phosphor und Natrium sind ebenfalls enthalten. Ingwer ist also nicht nur ein leckeres Nahrungsmittel, sondern auch ein Heilmittel.

Obwohl Ingwer 2018 zur Heilpflanze des Jahres gewählt wurde, ist seine Wirkung nicht gut erforscht. Denn Heilpflanzen werden in der Wissenschaft seit jeher vernachlässigt. Deshalb gibt es nur wenige Studien, welche die Wirkung von Ingwer belegen. Trotzdem ist Ingwer eine Power-Wurzel. Werfen wir also einen genaueren Blick auf die Wirkung von Ingwer.

Bei welchen Beschwerden hilft die Ingwerpflanze?

1. Ingwer gegen Schwindel und Übelkeit

Die Linderung von Übelkeit ist die Hauptwirkung, die Ingwer zugeschrieben wird und die auch Schulmediziner anerkennen. Es gibt Studien, die nahelegen, dass Ingwer Schwindel und Übelkeit deutlich reduzieren kann. Ärzte vermuten, dass Ingwer Gase aus dem Magen-Darm-Trakt löst und dadurch Druck aus dem Bauchraum nimmt. Eine andere mögliche Erklärung ist, dass Ingwer bestimmte schmerzweiterleitende Rezeptoren im Magen blockiert.

Tipp: Anwendung bei Reiseübelkeit

Wenn du Ingwer gegen Reiseübelkeit anwenden möchtest, nimmst du entsprechende Tabletten, Tropfen oder Kapseln am besten eine Stunde vor Reisebeginn. Solltest du einen sehr empfindlichen Magen haben, könnten die Scharfstoffe allerdings zu Reizungen führen. Wenn du unsicher bist, frag einfach in der Apotheke oder beim Arzt nach.

2. Mit der Ingwer-Wurzel gegen die Erkältung

Der ehemalige Ski-Profi Felix Neureuther trinkt im Winter gerne gesunden Zitrone-Orangen-Ingwertee mit Honig, um seine Abwehrkräfte zu stärken. Auch die Internistin Dr. Fleck schätzt Ingwer im Winter, weil er eine angenehme wärmende Wirkung auf den Körper hat. Wenn sie eine Erkältung erwischt hat, kocht sie sich eine Hühnersuppe mit Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch, Chili, Möhren, Lauch und Kidney-Bohnen.

Tatsächlich ist Ingwer eine traditionelle Heilpflanze bei laufender Nase und Co., weil die enthaltenen Scharfstoffe eine entzündungshemmende Wirkung haben sollen.


Ingwertee: Erkältung vorbeugen und lindern

Bei der korrekten Zubereitung von Ingwerwurzel-Tee gegen Erkältung gibt es einiges zu beachten: 

  • Schäle die Knolle nicht, denn auch die Schale enthält wertvolle Inhaltsstoffe, zum Beispiel Vitamine.
  • Schneide Ingwer erst kurz vor dem Aufkochen des Tees auf, damit keine Wirkstoffe verloren gehen.
  • Das Wasser sollte siedend heiß sein.
  • Die Ziehzeit des Tees sollte mindestens 5 Minuten betragen.

Was hilft, wenn du die Erkältung verschleppst?

Mit diesen Tipps kurierst du dich richtig aus!


3. Die Verdauung ankurbeln

Traditionell wird Ingwer bei diversen Magen-Darm-Problemen verwendet. Praktisch, denn die hat jeder hin und wieder. Typische Anwendungsgebiete sind Koliken, Bauchweh, Blähungen, Durchfall, Reizdarm und Appetitlosigkeit. Ingwer kurbelt die Verdauung an und sorgt dafür, dass unsere Speisen bekömmlicher werden. Sei allerdings vorsichtig mit Ingwer, wenn du einen sensiblen Magen hast.

Ingwer Gegen Rueckenschmerzen Double B

4. Ingwer gegen Muskelkater und Rückenschmerzen

Du hast dich beim Sport übernommen? Wenn Muskeln und Gelenke schmerzen, kann ein Ingwerwickel helfen. Denn Ingwer wärmt und hemmt Entzündungen. Auch bei Rückenschmerzen ist ein Ingwerwickel eine Wohltat.

Zubereitung Ingwerwickel:

  • Schneide den Ingwer in kleine Stücke, gieße ihn mit Wasser auf und lasse den Sud 15 Minuten ziehen.

  • Lasse das Ingwerwasser abkühlen, bis er lauwarm ist, und fülle ihn dann in eine Wärmflasche.

  • Benetze ein Handtuch mit dem Sud, lege es auf die schmerzende Stelle und platziere darauf die Wärmflasche.

  • Decke dich zu, damit die Wärme erhalten bleibt.

  • Entspanne dich für 15 bis 20 Minuten.


Noch mehr Tipps gegen Muskelkater?

So beugst du vor!


5. Schnelle Hilfe bei Mundgeruch

Mundgeruch ist fies, vor allem wenn ihn die anderen bemerken. Eine ungefähre Einschätzung deines Atems erhältst du, wenn du mit einem Löffel Beläge von der Zunge kratzt. Wenn dir jetzt ein unangenehmer Geruch auffällt, solltest du gegensteuern. Zum Beispiel mit Ingwer.

Die gelbe Knolle enthält Scharfstoffe, die ein Speichelenzym anregen, schwefelhaltige Verbindungen im Mund abzubauen und somit schlechten Atem reduzieren kann. Die Wirkung ist innerhalb weniger Sekunden spürbar!


6. Heilwirkung bei Arthritis

Manchen Arthritis-Patienten hilft es, Ingwer einzunehmen, um ihre Schmerzen zu reduzieren. Ingwer-Gel, das auf die Hüfte oder die Knie aufgetragen wird, kann ebenfalls wirksam sein. Denn Ingwer hat eine entzündungshemmende Wirkung und soll Signalstoffe hemmen, die den Knorpelabbau vorantreiben.

7. Ingwer bei typischen Frauenbeschwerden  

Teilnehmerinnen einer Studie  berichteten, dass Ingwerpulver ihre Menstruationsbeschwerden reduziert hätte. Sie nahmen in den ersten drei Tagen ihrer Periode 500 bis 2.000 mg ein. Wenn deine Freundin also wieder einmal über Schmerzen klagt, kannst du mit einem hilfreichen Ratschlag glänzen. Übrigens könnte Ingwer auch bei Schwangerschaftsübelkeit helfen. Da die Einnahme von Heilpflanzen während der Schwangerschaft jedoch umstritten ist, sollte sich deine Partnerin auf alle Fälle ärztlich beraten lassen.

8. Ingwer gegen Krebs?

Auch in der Krebsbehandlung wird Ingwer eingesetzt. Denn manchen Krebspatienten ist dank der kleinen Knolle weniger übel, wenn sie eine Chemotherapie machen. Wie bereits oben beschrieben, ist die Linderung von Übelkeit eine der Haupteigenschaften des Ingwers.

Tatsächlich gibt es Studien, die darauf hinweisen, dass Ingwer Brustkrebszellen positiv beeinflussen könnte. Es stehen momentan aber noch nicht genügend Untersuchungen zur Verfügung, um die krebslindernde Wirkung von Ingwer genau einzuschätzen.

Wann wirkt Ingwer nicht?

Im Internet kursieren viele Mythen, wogegen die Wunder-Knolle helfen soll. An einigen ist nichts dran. So hat Ingwer keine blutverdünnende Wirkung und reduziert Bluthochdruck nicht. Leider hilft Ingwer auch nicht beim Abnehmen. Die Heilpflanze kurbelt zwar die Verdauung an, der Stoffwechsel müsste jedoch deutlich mehr auf Trab kommen, um die Pfunde purzeln zu lassen.

Nebenwirkungen beim Konsum von Ingwer

Ingwer ist in der Regel nicht gesundheitsschädlich und die meisten Menschen vertragen ihn gut. Er enthält jedoch viele Scharfstoffe, die Menschen mit empfindlichem Magen zusetzen können. Auch wenn du Gallensteine hast, lässt du besser die Finger von Ingwer.


Mögliche Nebenwirkungen: 

  • Sodbrennen
  • Aufstoßen
  • Magenschmerzen

Wenn du eine bestimmte Grunderkrankung hast und daher regelmäßig Tabletten einnimmst, besprichst du mögliche Wechselwirkungen am besten mit deinem Arzt. Solltest du akut ein Anti-Brechmittel einnehmen, ist ebenfalls Vorsicht geboten. Wahrscheinlich haben beide ähnliche Wirkmechanismen, die zu unerwünschten Nebenwirkungen führen können.

Ist Ingwertee oder Ingwerwurzel kauen gesünder? 

Ingwer kannst du als Tee, als Pulver in Kapselform oder als Tabletten zu dir nehmen. Natürlich kannst du ihn auch roh essen. Der Vorteil beim rohen Verzehr: Alle Nährstoffe wie Vitamine und Co. bleiben erhalten. Iss ihn am besten ungeschält, dann nimmst du all die wertvollen Inhaltsstoffe unter der Schale zu dir. Wenn du Bio-Ingwer kaufst, vermeidest du Spritzmittel. Maximal fünf bis zehn Gramm Ingwer pro Tag sollten es sein. 

Ein Ingwer-Shot stärkt dein Immunsystem!

Wenn dir roher Ingwer zu scharf ist, kannst du dir auch einen Ingwer Shot zubereiten. Eine beliebte Mixtur ist die Kombination mit Kurkuma. Kurkumapulver aus dem Bioladen eignet sich hier am besten. Dafür brauchst du einen Entsafter oder einen Standmixer, um den Ingwer zu zerkleinern. Verfeinern kannst du den Shot nach Belieben mit dem Saft aus zwei bis drei Orangen oder Zitronen und zwei Esslöffeln Honig je 100 Gramm Ingwer. Wenn der Shot dir immer noch zu scharf sein sollte, kann trüber Apfelsaft dazu gemischt werden. Den Shot kannst du vorbeugend einnehmen, um dein Immunsystem zu stärken oder wenn eine Erkältung im Anflug ist. Achte darauf, den Ingwer-Shot nicht auf nüchternen Magen zu trinken.

Ingwer Shot Double B
Share
Du nutzt einen älteren Browser, der nicht unterstützt wird.

Für eine fehlerfreie Darstellung und mehr Sicherheit empfehlen wir dir auf einen modernen Browser umzusteigen.

Unsere Empfehlungen