Die häufigsten Fragen

FAQ

Die Begrenzung der Leistungen betrifft meist planbare Behandlungen. Prophylaxe und die Behandlung nach einem Unfall sind in der Regel nicht von der Zahnstaffel berührt.

Die Zahnstaffel soll das Versicherungskollektiv schützen. Sie soll verhindern, dass zum Beispiel eine Zahnzusatzversicherung nur abgeschlossen wird, um anstehende umfangreiche Behandlungen durchführen zu lassen und die Versicherungsgemeinschaft dann wieder zu verlassen.

Im Zahn 100 liegt die Zahnstaffel im ersten Jahr bei 1.250 € und erhöht sich jedes Jahr um diese Summe. Mehr Informationen zu unseren Zahnleistungen bietet dir unsere Tarifübersicht.

Eine Zahnzusatzversicherung ist sinnvoll für gesetzlich Versicherte, denn die gesetzliche Krankenkasse übernimmt bei weitem nicht alle Kosten für zahnärztliche Behandlungen. Diese können gerade beim Thema Zahnersatz sehr hoch sein und eine enorme finanzielle Belastung bedeuten! Die Kosten werden sehr oft unterschätzt.

Deine Zahnzusatzversicherung übernimmt im Fall der Fälle einen großen Teil der Behandlungskosten. Das heißt: Deine gesetzliche Krankenkasse zahlt einen kleinen Teil, die Zusatzversicherung einen weiteren. Abhängig vom Tarif und Behandlung trägst du einen kleinen Teil selbst oder hast gar keinen Eigenanteil. Wichtig ist, die Versicherung schon frühzeitig abzuschließen und nicht erst, wenn du kurz vor einer umfangreichen zahnärztlichen Maßnahme stehst.

Natürlich spielt der Preis und die Höhe der Erstattung eine wichtige Rolle bei deiner Entscheidung für oder gegen einen bestimmten Tarif. Das wichtigste ist aber: Zahnzusatzversicherung macht nur Sinn, wenn sie auch da ist, wenn du sie brauchst. Leider gibt es viele Wege, wie sich Versicherungen aus der Verantwortung ziehen können. Daher solltest du beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung vor allem auf Leistungslücken achten. Wir von ottonova wollen offen und transparent kommunizieren und verzichten daher auf solche Schachtelsätze. Wir sagen klar, wann wir nicht leisten. Für dich heißt das ganz einfach: Was draufsteht ist auch drin.

Berechne jetzt deinen optimalen Tarif!

Wir haben für dich zwei Beispiele rausgesucht, wie solche Schlupflöcher aussehen können.

Beispiel 1: Kieferorthopädie bei Kindern

Im Tarif steht, dass die Zusatzversicherung zahlt, wenn:

  • Beginn der Behandlung vor dem 18. Lebensjahr liegt,
  • keine Leistungspflicht der GKV und
  • medizinisch notwendige Behandlungen bestehen.

Diese Bedingungen treten zusammen jedoch nie auf. Denn wenn bei Kindern die medizinische Notwendigkeit besteht, zahlt die gesetzliche Krankenversicherung immer zumindest einen Teil. Daher muss in diesen Fällen nie von der Zusatzversicherung geleistet werden.

Beispiel 2: Wurzelbehandlungen, Parodontalbehandlungen und Aufbissbehelfe/Knirscherschienen

Im Tarif steht: Wurzelbehandlungen, Parodontalbehandlungen und Knirscherschienen werden nicht gezahlt, wenn die gesetzliche Krankenkasse leistet.

In allen drei Fällen gibt es sinnvolle Zusatzleistungen, die der Patient selbst zahlen muss:

  • elektrophysikalisch-chemische Reinigung und Desinfektion der Wurzelkanäle oder Einsatz eines Operationsmikroskops bei Wurzelkanalbehandlungen
  • Anleitung zur richtigen Mundhygiene sowie in bestimmten Fällen Zahnstein-Entfernung oder PZR bei Parodontalbehandlung
  • Aufbissbehelf in hochwertiger Ausführung

Da in allen Fällen die GKV Teile übernimmt, müssen die genannten Zusatzleistungen nicht von der Zusatzversicherung übernommen werden. Genau das würde man jedoch von einer Zahnzusatzversicherung erwarten.

Wir empfehlen dir, bei umfangreicheren Behandlungen, bei denen die Kosten voraussichtlich über 1.000 € liegen, den Zahnarzt um einen Heil- und Kostenplan zu bitten. Darin legt er fest, welche Behandlung er zu welchen Kosten plant.

Dieser Heil- und Kostenplan hat zwei Teile - einen für die GKV und einen für die PKV. Zuerst reichst du den für die GKV bei dieser ein. Nach der Prüfung wird die GKV in der Regel ihre Zusage geben. Diese Zusage, den Heil- und Kostenplan der GKV und den für die PKV fotografierst du dann mit dem Smartphone und lädst sie in deine App hoch.

Wichtig ist, dass ottonova den Heil- und Kostenplan rechtzeitig vor Beginn der Behandlung erhält. Du wirst anschließend über die voraussichtliche Erstattung durch ottonova informiert. Lässt du die Behandlung durchführen, reichst du die Rechnungen ein und erhältst dein Geld. Die Kosten für den Heil- und Kostenplan trägt in der Regel die GKV. Tut sie das nicht oder nur teilweise, erstatten wir dir den Rest.

Du kannst dich in den Zahn-Tarifen versichern, wenn du aktuell in einer gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in Deutschland versichert bist. Richtig bist du bei uns außerdem, wenn dir Zahngesundheit und Prävention wichtig sind. Denn wir wollen dich aktiv dabei unterstützen, deine Zähne gesund zu halten - u.a. mit Zahnreinigungen, anderen Prophylaxebehandlungen, Kariesrisikodiagnostik und Fissurenversiegelung auf unsere Kosten.

In den ersten 48 Monaten kannst du Leistungen nur bis zu einer gewissen Höhe in Anspruch nehmen. Dadurch möchten wir vermeiden, dass du mit deinem Beitrag Kunden mitfinanzierst, bei denen sich ein Krankheitsfall bereits vor Abschluss angebahnt hat. Wenn du jedoch einen Unfall hast, kannst du auch schon vor Ablauf der Zahnstaffel die Leistungen deines Tarifs in voller Höhe geltend machen.

Mehr zur Zahnstaffel erfährst du in unserem PKV Wiki.

Ja, haben wir. In den ersten 48 Monaten kannst du Leistungen nur bis zu einer gewissen Höhe in Anspruch nehmen. Dadurch möchten wir vermeiden, dass du mit deinem Beitrag Kunden mitfinanzierst, bei denen sich ein Krankheitsfall bereits vor Abschluss angebahnt hat. Wenn du jedoch einen Unfall hast, kannst du auch schon vor Ablauf der Zahnstaffel die Leistungen deines Tarifs in voller Höhe geltend machen. Auch die professionelle Zahnreinigung wird nicht angerechnet.

Da wir nur medizinisch notwendige und sinnvolle Leistungen erstatten dürfen, ist ein Bleaching bei uns nicht mitversichert. Dabei handelt es sich dabei ja um eine ästhetische Behandlung handelt.

Informiere dich in unserem Magazin gerne darüber, ob ein Bleaching überhaupt sinnvoll ist.

Ja. Solltest du eine weitere Behandlung an bestehendem Zahnersatz in Zukunft benötigen ist dieser auch versichert.

In unserem FirstClass-Tarif ist Kieferorthopädie für Erwachsene eingeschlossen - vorausgesetzt die GKV beteiligt sich an den entstehenden Kosten. Unsere anderen Zahnzusatzversicherungs-Tarife decken Kieferorthopädie für Kinder und Jugendliche ab.

Nein, Behandlungen, die du bereits begonnen hast oder die dir von deinem Zahnarzt oder deiner Zahnärztin geraten wurden, sind bei uns nicht mitversichert, jedoch alle zukünftigen.

Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kannst du monatlich kündigen.

Die Mindestlaufzeit deines Vertrags beträgt 2 Kalenderjahre, also bis zum 31.12. des nächsten Jahres.

Unser Rechnungsprozess ist ganz einfach. Lade dir hierzu unsere ottonova-App herunter und reiche zukünftig Rechnungen bequem per Foto mit dem Smartphone ein. Dazu lädst du das Foto der Rechnung einfach hoch und hast dein Geld innerhalb von 48 Stunden* auf deinem Konto.

*Mo-Fr, bis 500 €

Unfallbedingte Behandlungen und die professionelle Zahnreinigung werden dir sofort gezahlt. Das heißt, du kannst heute abschließen und dir direkt noch am selben Tag den Termin zur professionellen Zahnreinigung ausmachen. Der Leistungsanspruch gilt ab Versicherungsbeginn.

Die Wartezeit für andere Behandlungen beträgt in unseren Tarifen 3 Monate. Das ist die Zeit, die es dauert, bis wir dir die ersten Leistungen erstatten können.