Kosten für Corona-Test am Flughafen: Der Internationale Preisvergleich

Die Coronapandemie hat in vielen Bereichen Spuren hinterlassen und zu nachhaltigen Veränderungen geführt, die uns auch weiterhin langfristig begleiten werden. Ein Beispiel dafür sind Coronatests. Gerade Reisende stehen häufig vor der Herausforderung, sich mit teils sehr unterschiedlichen Maßnahmen im jeweiligen Urlaubsland auseinandersetzen zu müssen. Um einen Beitrag zu mehr Transparenz zu leisten, haben wir die Preise für unterschiedliche Testmethoden an 27 deutschen und internationalen Flughäfen verglichen - mit überraschenden Ergebnissen.

Kosten für Antigen-Schnelltest am Flughafen im Überblick

Wie teuer sind Corona-Antigen-Tests an internationalen Flughäfen?

Kosten für PCR-Tests: Die teuersten und günstigsten Flughäfen

Hinweis: Die fünf türkischen Flughäfen der Untersuchung bieten ausschließlich PCR-Tests und keine Antigen-Tests an.

Antigen oder PCR: An drei Flughäfen sind Tests besonders teuer

Am meisten müssen Passagiere in Frankfurt (FRA), New York (JFK) und Zürich (ZRH) zahlen. Dabei landet New York bei den Antigen-Tests mit deutlichem Abstand auf Platz 1. Hier müssen Passagiere satte 174,53 Euro für eine Untersuchung zahlen. Das sind fast 75 Euro mehr als beim zweitplatzierten Fraport und ziemlich genau 100 Euro mehr als in Zürich. Hier werden 75,48 Euro fällig.

Kostengünstiger gibt sich der Big Apple dafür bei den PCR-Tests. Hier fallen die Unterschiede generell weniger deutlich aus. Mit 177,11 Euro erreichen die New Yorker einen soliden dritten Platz. Zürich und Frankfurt haben die Preise hingegen angezogen, sodass man dort mit 225,05 Euro bzw. 231,22 Euro respektive rechnen muss.

Bangkok ist am günstigsten

Dass es auch anders geht, zeigt sich in Thailand. Die thailändischen Teststellenbetreiber verlangen für einen Antigen-Schnelltest schlappe 5,42 Euro. Selbst bei den allgemein teureren PCR-Tests werden nur 32,52 Euro fällig. 

Somit sichert sich der Flughafen Bangkok-Suvarnabhumi (BKK) bei beiden Rankings den in diesem Fall für Verbraucher positiven letzten Platz.

Massive Preisunterschiede

Beim Betrachten dieser Zahlen wird schnell deutlich, dass es signifikante Schwankungen gibt. Im Durchschnitt aller verglichenen Airports müssen Passagiere mit Kosten in Höhe von 40,05 Euro für Antigen-Schnelltests einplanen. Bei den PCR-Tests liegt der Mittelwert bei 101,86 Euro.

Ein Antigen-Test in New York kostet mehr als das 32-fache eines Tests in Bangkok. Ein PCR-Test in Frankfurt ist mehr als 7-mal teurer als in der thailändischen Hauptstadt.

So ist die Lage in Deutschland

Welcher deutsche Airport hat die teuersten und billigsten Corona-Tests?

Über die Untersuchung

Für den Vergleich wurden die auf den Webseiten der Flughäfen angegeben Preise der offiziellen Teststellen 27 beliebter Urlaubsziele verglichen. Fremdwährungen wurden im aktuellen Wechselkurs angeglichen (05.07.2022 und 06.07.2022).