Jetzt zu unseren Infoabenden in deiner Stadt anmelden Mehr Infos

Zurück zur Übersicht "Mentales-Training"
31. Mai 2019

Gehirnjogging für unterwegs: So bleibt dein Kopf fit

Du hast einen anspruchsvollen Job, löst täglich komplexe Probleme und bist darauf angewiesen, dass dein Kopf fit bleibt? Wir haben Gehirnjoggingtipps für dich gesammelt, damit du dir Daten besser merken und deine geistige Leistungsfähigkeit mit der richtigen Ernährung unterstützen kannst.

5 Min.

Gehirnjogging ist ein echter Zankapfel der Forschung. 2014 schrieben 70 Wissenschaftler einen offenen Brief an die Hersteller diverserer „Brain Games“, dass die Spiele nutzlos seien. Darauf antworteten 133 Forscher und Anwender entrüstet, die Vorwürfe seien haltlos. Tatsächlich gibt es Studien, die für Gehirnjogging sprechen (Max-Planck-Institut, 2010), und andere, die dagegen argumentieren (Uni Cambridge, 2010). Was stimmt nun?  

Ein Review aus dem Jahr 2016 bringt Klarheit: Gehirnjogging wirkt sich auf die tatsächlich trainierten Fähigkeiten aus. Wenn du also übst, dir Namen oder Zahlen zu merken, wirst du genau das auch im Job besser können. Das heißt aber nicht, dass dadurch dein IQ in die Höhe schnellt und du auf einmal Schachweltmeister wirst.  

Es lohnt sich also, die eine oder andere Technik zu trainieren, um gezielt deine kognitive Merkfähigkeit zu verbessern. Was du sonst noch für deine geistige Fitness tun kannst, verraten wir dir natürlich auch.  

So verbesserst du deine kognitive Merkfähigkeit 

Das Gehirn funktioniert viel emotionaler, als die meisten Menschen denken. Deshalb können wir uns eine lange Liste mit Namen oder Zahlen so schlecht merken. Sie ist staubtrocken und regt uns kaum zur Interaktion an. Genau hier setzt Gehirntraining an, mit dem du deine kognitive Merkfähigkeit verbessern kannst. 

Nehmen wir an, du sitzt in einem Meeting, in dem wichtige Unternehmenszahlen präsentiert werden. Natürlich wäre es gut, sich möglichst viel zu merken. Klar, du könntest auch mitschreiben. Aber weißt du dann sofort eine Antwort, wenn dich ein Kollege im Flur nach den neuesten Entwicklungen im IT-Bereich fragt?

Denken Gehirnjogging B

Praktisch alle Gedächtnissportler wenden die Loci-Methode an, weil sie so effektiv ist. Außerdem ist sie sehr leicht zu erlernen. Sie basiert auf der Tatsache, dass sich Menschen Orte und Bilder leichter merken können als Zahlen und Fakten.

So funktioniert die Loci-Methode 

Ein Kollege berichtet von einem Projekt, das sehr erfolgreich war. Sagen wir, er konnte den Umsatz damit um 10 % steigern. Stelle dir diese Zahl auf dem Schreibtisch deines Chefs vor: Eine große Eins und eine große Null auf einem Papierstapel zum Beispiel. Dein Chef steht davor und macht einen Luftsprung. Sieht vielleicht komisch aus, aber genau deshalb wirst du dir die Zahl besser merken können. Weitere Zahlen und Fakten platzierst du an anderen Orten, die mit der Firma zu tun haben. Vielleicht am Eingang, in der Teeküche oder in der Lounge. Kombiniere sie immer mit emotionalen Bildern, die gut hängen bleiben.  

Methoden wie diese helfen dir, dein Kurzzeitgedächtnis zu trainieren.

Kognitives Training: Übungen zum Querdenken 

Manchmal führt der gerade Weg nicht zum Ziel. Wenn du ein komplexes Problem lösen musst und bisher alle Versuche gescheitert sind, ist Umdenken gefragt. Um die Ecke zu denken kann man zum Glück üben. Tatsächlich gehört auch kognitives Training mit Übungen dieser Art zum klassischen Gehirnjogging dazu. Sie sind auch ein netter Zeitvertreib für Bus und Bahn.

Hier ein paar Rätsel des Bundesverbandes Gedächtnistraining: 
  1. Wer sitzt still in einer Ecke und reist trotzdem kreuz und quer durchs Land? 
  2. Mit welchem Tau kann man kein Schiff im Hafen festmachen? 
  3. Welche Schlangen können nicht kriechen, dafür aber fliegen? 
  4. Was ist vor dem Waschen sauber und nach dem Waschen schmutzig? 

Die Antworten findest du am Ende des Artikels.  

Wenn du gedanklich feststeckst, kann die sogenannte Raikov-Methode nützlich sein. Überlege dir, was Einstein oder Steve Jobs tun würden, wenn sie in deiner Situation wären. Ein Perspektivwechsel kann helfen, nervige Denkblockaden aufzulösen und die Dinge von einer anderen Seite zu sehen. 

Gehirntraining online: Logisch denken mit dem Smartphone 

Mit der App Skillz trainierst du Reflexe, Logik und Gedächtnis. Hier musst du zum Beispiel in kürzester Zeit einen Fehler finden, der sich in eine Reihe von Buchstaben eingeschlichen hat. Wenn du ein Level erfolgreich gemeistert hast, kommt das nächste. Damit kannst du an jedem beliebigen Ort online Gehirntraining betreiben – in der U-Bahn, am Flughafen oder zu Hause vor dem Fernseher in der Werbepause.

Training Gehirnjogging B
Skillz - Logisches Denkspiel

Teste mit Gedächtnisübungen dein Gehirn!

Download

Gehirn trainieren: Tipps für nebenbei 

Du musst nicht unbedingt ein bestimmtes Hirnleistungstraining absolvieren, um deinen Kopf fit zu halten. Deine kognitiven Fähigkeiten kannst du auch im Alltag ankurbeln. Es gilt als bewiesen, dass körperliche Bewegung, soziale Kontakte und geistiger Input verschiedenster Art das Gehirn anregen. Wenn du Schach spielst, ein Buch liest oder dich mit deinem besten Freund über SSD-Karten unterhältst, betreibst du quasi nebenbei Gehirnjogging. Sport wirkt sich deshalb positiv aus, weil Bewegung die Durchblutung des Gehirns steigert.  

Statt den Abend vor dem Fernseher zu verbringen und dich berieseln zu lassen, könntest du zum Beispiel:
  • eine Runde durch den Park joggen
  • ein neues Musikinstrument lernen 
  • dich in Themen einlesen, die dich beruflich weiterbringen, zum Beispiel in Verhandlungstechniken oder Rhetorik  

Wie praktisch: Auch Schlaf ist gut fürs Gehirn. Denn dabei werden neue, noch labile Gedächtnisinhalte gefestigt.  

Leistungsfähigkeit steigern mit der richtigen Ernährung  

Ob Brain Food wirklich schlau macht, ist unter Forschern umstritten. Aber du kannst mit einer gesunden Ernährung dafür sorgen, dass dein Gehirn mit den Nährstoffen versorgt ist, die es braucht. Ein Mangel könnte dazu führen, dass deine geistige Leistungsfähigkeit aufgrund falscher Ernährung absinkt. Außerdem sorgt Nervennahrung für mehr Wohlbefinden.  

Was also tun, um deine Leistungsfähigkeit zu steigern? 
  • Trinken: Stell dir einen Krug mit Wasser oder Saftschorle auf deinen Schreibtisch, damit du auf die empfohlene Menge von 1,5 bis 2 l pro Tag kommst. Wassermangel führt dazu, dass Sauerstoff langsamer durch dein Gehirn transportiert wird. Er kann auch Müdigkeit, Konzentrationsproblemen oder Kopfschmerzen hervorrufen.  
  • Gesunde Fette: Lachs ist mit seinen mehrfach ungesättigten Fettsäuren gut fürs Gehirn. Nüsse enthalten wiederum wertvolle Omega-3-Fettsäuren und Mineralstoffe. Praktisch: Sie kannst du auch unterwegs snacken.  
  • Vollkorn statt Schokolade: Zucker gibt dir zwar kurzfristig Energie, aber schon bald ist die Blutzuckerspiegel wieder im Keller. Um ein Leistungstief zu vermeiden, greifst du lieber zu einem Vollkornbrötchen.  

Um dein Gehirn fit zu halten, musst du also nicht in teures Brain Food investieren oder dir extra Gehirnjogging-Games kaufen. Es reicht, im Alltag aktiv zu bleiben und dich mit Sport und einer ausgewogenen Ernährung fit zu halten. Logisches Denken oder deine Merkfähigkeit kannst du gezielt im Bus oder am Flughafen trainieren – ganz nebenbei.  

Und zum Schluss noch die Antworten auf die Querdenker-Fragen von oben: 
  1. Briefmarke 
  2. Morgentau 
  3. Luftschlangen 
  4. Wasser 
Share