Zahnzusatzversicherung nachträglich abschließen?

Mit Zahnzusatzversicherungen kannst du dir viel Geld sparen. Aber was kannst du tun, wenn du erst auf dem Zahnarztstuhl bemerkst, dass du noch keine entsprechende Police hast? Ist es möglich, eine Zahnzusatzversicherung nachträglich abzuschließen? Kommt sie für laufende Behandlungen auf?

Zahnzusatzversicherung nachträglich abschließen

Wann sollte man eine Zahnzusatzversicherung abschließen?

Am besten ist, wenn du dich bereits in jungen Jahren für eine Zahnzusatzversicherung entscheidest. Mit 20 bis 40 sind die Zähne meist noch gesund und die Police ist entsprechend günstig. Mit fortgeschrittenem Alter steigt das Risiko, dass sich bald eine Zahnerkrankung einstellt und die Versicherung zahlen muss. Deshalb sind die Beiträge dann höher. Außerdem haben ältere Patienten häufig schon Inlays oder Zahnlücken. Was passiert, wenn ein Patient eine Behandlung beginnen möchte, die schon längst überfällig ist? 

Zahlen Zahnzusatzversicherungen auch nachträglich?

Bleiben wir beim Beispiel der Zahnlücke: Lieschen Müller ist vor einigen Wochen ein Zahn ausgefallen. Der Zahnarzt riet natürlich, die Lücke möglichst schnell zu schließen. Erst jetzt bemerkte sie, dass sie keine Zahnzusatzversicherung hat und schloss nachträglich einen Vertrag ab. Welche Regelungen greifen nun? 

Angeratene Behandlung:

Bei Lieschen Müller handelt es sich um eine „angeratene Behandlung“. Darunter ist jede Versorgung zu verstehen, die der Zahnarzt in den letzten Jahren empfohlen hat. Dokumentiert sind alle Befunde und Aufklärungsgespräche in der Patientenakte. Die Kosten angeratener Behandlungen decken Zahnzusatzversicherungen normalerweise nicht.

Laufende Behandlung:

Wenn sich Lieschen Müller für eine Implantation entschieden hat und der Zahnarzt mit den ersten Vorbereitungen beginnt, spricht man von einer „laufenden Behandlung“. Auch in diesem Fall zahlen Zahnzusatzversicherungen meist nicht. 

Beabsichtigte Behandlung:

Jetzt könnte Lieschen Müller natürlich auf die Idee kommen, die Zahnzusatzversicherung abzuschließen, bevor sie ihren Zahnarzt aufsucht. Zu diesem Zeitpunkt hat ihr noch niemand zu einem Implantat geraten und in der Patientenakte ist natürlich auch nichts dergleichen vermerkt. Doch leider gehen Versicherungsgesellschaft hier von einer „beabsichtigten Behandlung“ aus. Schließlich ist Lieschen Müller längst klar, dass sie ihre Zahnlücke behandeln lassen muss, auch wenn sie noch nicht beim Zahnarzt war. Auch hier zahlen Zahnzusatzversicherungen in der Regel nicht. 

Generell gilt:

Ist der Schaden bereits entstanden, zahlt die Zahnzusatzversicherung in der Regel nicht. Genauso wie keine Versicherung für ein Haus zahlt, das bereits brennt. Wenn eine Zahnbehandlung ansteht, kannst du natürlich trotzdem eine Police abschließen. Die Versicherung kommt dann allerdings erst für die nächste Versorgung auf, wenn sie jetzt noch nicht absehbar ist.


Zahnzusatzversicherung bei Implantaten

Mit welcher Erstattung du rechnen kannst!


Keine Option: Gesundheitsfragen falsch beantworten

Um herauszufinden, wie es um die Mundgesundheit eines Patienten bestellt ist, geben Versicherer vorab einen Fragebogen aus. Manche Versicherungsvermittler raten tatsächlich, bereits bestehende Defekte als Bagatellen abzutun oder nicht anzugeben. Davon ist jedoch dringend abzuraten. Denn wer die Gesundheitsfragen vorsätzlich falsch beantwortet, verliert eventuell seinen Versicherungsschutz. Vielleicht nimmt dich die Versicherung zwar erst einmal auf und zahlt auch die Behandlungskosten. Doch sobald die Sache auffliegt, droht die Kündigung. Vielleicht geht die Versicherung sogar von „arglistiger Täuschung“ aus. Schließlich ist jeder Bürger gesetzlich verpflichtet, alle Fragen vollständig und wahrheitsgemäß zu beantworten.

Versicherungsbetrug ist strafbar und bleibt häufig nicht unbemerkt. Wenn ein Versicherter das erste Mal die Leistung einer Versicherung in Anspruch nimmt, prüft sie in der Regel ihre Leistungspflicht. Ein Mitarbeiter ruft also beim behandelnden Zahnarzt an, um nachzufragen, wann der Zahndefekt das erste Mal aufgetreten ist. 

Plötzlich Zahnschmerzen kurz nach Vertragsabschluss: Zahlt die Zahnzusatzversicherung sofort?

Sagen wir, zwei Monate nach Versicherungsbeginn fangen deine linken Backenzähne an, weh zu tun. Probleme mit den Backenzähnen hattest du noch nie und gehst daher sofort zum Zahnarzt. Er stellt fest, dass die Zahnwurzel seit Kurzem entzündet ist. Es liegt also weder eine angedachte noch eine angeratene Behandlung vor. Kommt die Zahnzusatzversicherung sofort für alle Kosten auf?

Wartezeiten von drei bis acht Monaten üblich

Die Antwort ist leider „nein“. Denn die meisten Zahnzusatzversicherungen sehen Wartezeiten vor. Im Schnitt müssen Patienten drei Monate warten, bis die Kosten von allgemeinen Zahnbehandlungen und Prophylaxe übernommen werden. Bei Zahnersatz und kieferorthopädischen Leistungen sind es meist acht Monate.

Prophylaxe sofort:

ottonova arbeitet pauschal mit einer Wartezeit von drei Monaten für alle Behandlungen – auch für Zahnersatz. Prophylaxe und Unfallbehandlungen sind aber ausgenommen, das heißt du kannst dir zum Beispiel sofort deine Zähne professionell reinigen lassen.

Mischmodell Zahnstaffel

Manche Versicherer arbeiten mit Zahnstaffeln. Das bedeutet: In den ersten Jahren wird nur ein Teil der Kosten übernommen.

Die Zahnstaffel bei ottonova sieht so aus:

JAHR

KOSTENÜBERNAHME (JE NACH VERTRAG)

Bis 12. Monat

800 – 1.250 Euro

Bis 24. Monat

1.600 – 2.500 Euro

Bis 36. Monat

2.400 – 3.750 Euro

Bis 48. Monat

3.200 – 5.000 Euro

Ab dem 48. Monat zahlt ottonova unbegrenzt für alle versicherten Leistungen. 

Sagen wir, du bekommst ein halbes Jahr nach Vertragsbeginn Zahnschmerzen. Dein Zahnarzt rät zu einer Wurzelbehandlung mit modernen Geräten, für die Kassenpatienten normalerweise 700 Euro zuzahlen müssen. In diesem Fall greift der Versicherungsschutz voll und du erhältst die komplette Erstattung. 


Zahnzusatzversicherung wechseln

So geht’s 


Wann zahlt die Zahnzusatzversicherung nicht?

Die häufigsten Gründe kennst du bereits: Angeratene Behandlungen oder Wartezeiten sind meist die Ursachen, warum eine Zahnzusatzversicherung nicht sofort für alles zahlt. Es kann allerdings auch sein, dass manche Behandlungen nicht im Leistungskatalog enthalten sind. Die meisten Versicherer beschreiben ganz genau, welche Versorgungen sie abdecken und welche nicht. Schau also genau hin, wenn du verschiedene Tarife vergleichst!

Zahnzusatzversicherung nachträglich abschließen: Worauf zu achten ist

Wenn du bereits erkrankte Zähne hast und eine Zahnzusatzversicherung abschließen möchtest, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Du kannst

Am Ende ist es wichtig, sich für eine Zahnzusatzversicherung zu entscheiden, die wirklich zu dir passt. Denke also nicht nur an deine aktuelle Situation, sondern vergleiche Kosten und Leistungen ganz genau. Schließlich soll dir deine Zahnzusatzversicherung auch später noch wertvolle Dienste erweisen. Zum Beispiel wenn du älter wirst und immer mehr Zahnprobleme aufkommen. Dann möchtest du wohl einen möglichst guten Tarif haben und eine Versicherung, die da ist, wenn du sie brauchst. 

Weitere interessante Artikel:

ottonova Magazin Autor
HIER SCHREIBT

Jeannette Stowasser

Jeannette ist Online-Redakteurin für Gesundheit und schreibt seit 2011 Artikel, E-Books und Whitepaper zu den verschiedensten medizinischen Themen.

Weitere Artikel