So lädst du Dokumente in die App

Hier erfährst du: Wie der Dokumenten-Scanner in deiner ottonova App funktioniert und was du beim Upload beachten solltest.

Wir verstehen dich: Du hast weder Zeit noch Lust, Papierkram in Briefumschläge zu verpacken, dich um Porto zu kümmern und den nächsten Briefkasten zu suchen. Zum Glück lassen sich immer mehr Dinge im Alltag digital und ganz ohne Postweg erledigen. Bei ottonova gibt es dafür eine einzige App – nicht einmal 100 Megabyte, die eine ganze Menge Papier sparen.

Wie klappt der Upload von Dokumenten in die App?

Du warst beim Arzt und möchtest die Begleichung der Rechnung so schnell wie möglich von deiner To-Do-Liste streichen? Dann schnapp dir die Rechnung und dein Smartphone und öffne die ottonova App. Tippe das Dokumenten-Symbol und anschließend das „+“ an und schon geht’s los.

Tipp: Damit nichts durcheinanderkommt, lade bei jedem Upload nur einen Beleg hoch. Dann fällt es dir auch leichter, die richtige Kategorie für dein Dokument zu vergeben.

Am schnellsten funktioniert der Upload, wenn du deinen Beleg mit der Kamerafunktion der ottonova App aufnimmst. Ist alles lesbar? Sind Kopf- und Fußzeile im Bild? Dann halte jetzt mit deinem Smartphone möglichst gerade und von oben auf deine Rechnung. Halte das Handy dabei vertikal und nicht horizontal.

Tipp: Damit die App schnell die Umrisse deines Dokuments erkennt, lege es auf eine möglichst kontrastreiche Unterlage, zum Beispiel einen Tisch, der dunkler ist als das Papier. Achte darauf, dass deine Foto-Session nicht im Halbdunkel stattfindet, da ansonsten die Lesbarkeit und Auflösung deiner Aufnahme leidet.

Jetzt heißt es: Bitte lächeln! Ist das Bild im Kasten? Falls deine Rechnung mehrere Seiten umfasst oder eine Rückseite hat, gehören diese auch noch in den Upload und können im nächsten Schritt aufgenommen werden.

Was, wenn mir ein Beleg in einem anderen Format vorliegt?

Selbstverständlich kannst du deinen Beleg auch über eine andere App fotografieren oder einscannen und dann in deiner ottonova App hochladen. Aber erstens sind das viel mehr Schritte als nötig und zweitens kann es passieren, dass dann die Auflösung nicht ausreicht. Das kann die Bearbeitungszeit deines Belegs verlängern oder im schlimmsten Fall dessen Bearbeitung vollständig verhindern.

Im nächsten Schritt erfährst du, welche Belege für uns relevant sind und was du tun kannst, um dein Geld wirklich so schnell erstattet zu bekommen, wie wir es dir versprechen.

Share